• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Kultur

Erstmals Messe rund um die Sicherheit

13.06.2015

Hohenkirchen Erstmals wird es in der Gemeinde Wangerland eine Sicherheitsmesse geben. Unter dem Motto „Rundum sicher“ werden am Freitag, 19. Juni, von 14 bis 18 Uhr in der Oberschule Hohenkirchen, August-Hinrichs-Straße 10, Beratungen, Präsentationen und Vorträge rund um das Thema Sicherheit angeboten.

Der Präventionsrat Wangerland hat sich für diese Veranstaltung viele Partner, darunter die Polizeiinspektion Wilhelmshaven-Friesland und den Kreispräventionsrat Friesland, mit ins Boot geholt. Schirmherr der Messe ist Wangerlands Bürgermeister Björn Mühlena.

Neben der Sicherheit im Straßenverkehr, spielt auch der Einbruchschutz eine Rolle. Zudem wird der Koordinator für Prävention bei der Polizeiinspektion Peter Lewald über den so genannten „Enkeltrick“ aufklären und für die Gefahren dieser Betrügermasche sensibilisieren. „Vor allem, aber nicht nur ältere Menschen werden Opfer dieses Tricks“, berichtet Lewald. Dabei verschaffen sich die Täter unter Vorspiegelung falscher Tatsachen entweder Zugang zu fremden Wohnungen oder besorgen sich oft am Telefon vertrauliche Daten. „Oft erschleichen sie sich auch Geld von ihren Opfern, sie behaupten dann, sie seien mit dem Opfer verwandt und würden sich in einer Notlage befinden“, so Lewald. „Ich werde Tipps geben, wie man sich vor solchen Tricks am besten schützen kann.“

Informationen und Demonstrationen rund um den Brandschutz werden Gudrun und Michael Beering von der Freiwilligen Feuerwehr Hooksiel bieten. Schüler der Oberschule Hohenkirchen geben Einblicke in einen sicheren Umgang mit dem Computer und dem Internet. Kirstin Anders-Pöppelmeier vom Diakonischen Werk wird in diesem Zusammenhang über die Risiken des „Homebankings“ – also der Abwicklung der Bankgeschäfte per Internet von Zuhause aus – informieren.

Auch der Überschlagssimulator der Verkehrswacht Jeverland und Verkehrssicherheitsexperten der Polizei werden vor Ort sein. Zudem bietet die Messe unter anderem einen Reaktionstest, einen Seh- und Hörtest, Informationen zu Sicherheitszubehör, zu Sonderausstattungen, etwa Einparkhilfen in Autos und eine Ausstellung von Elektrofahrrädern und weiteren Hilfsmitteln im Alltag. Und wer wissen will, wie es sich anfühlt, wenn man alt ist, der kann das mit dem Alterssimulationsanzug selbst testen.

„Die Messe richtet sich aber nicht nur an Ältere, sondern an alle, denn das Thema Sicherheit betrifft jeden Bürger“, betont Präventionsratsvorsitzende Renate Janßen-Niemann.

Für das leibliche Wohl der Besucher sorgen die Landfrauen Hohenkirchen und die Schüler der Oberschule mit der Zerleg-Bar, dort bieten sie alkoholfreie Cocktails an.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.