• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Kultur

Förderverein: Es läuft rund bei den Mühlen in Neustadtgödens

13.10.2015

Neustadtgödens Sie sind die Juwelen des wohl schönsten Dorfs in Friesland: Die Oberahmer Peldemühle und die Wedelfelder Mühle in Neustadtgödens. Gepflegt und unterhalten werden sie vom Förderverein Neustadtgödenser Mühlen. Und der hat mit 123 Mitgliedern so starken Rückhalt, dass auch im vergangenen Jahr viel getan werden konnte.

„Das Jahr 2016 könnte unser Jahr werden. Dann sind beide Mühlen komplett saniert“, konnten die „freiwilligen Müller“ bei der Jahreshauptversammlung verkünden. Allein 2014 ist eine lange Liste von Renovierungen abgearbeitet worden. In der Oberahmer Peldemühle sind Balken im Erdgeschoss, der Boden und die Flügelwelle erneuert worden. Wenn der neue Elevator im Winter installiert ist, ist die Mühle einmal „durchsaniert“.

Auch die Wedelfelder Mühle hat neue Fenster, neues Pflaster, einen neuen Anstrich und erstmals Stromzufuhr bekommen. Die Schraube, deren Lager abgenutzt waren, wird erneuert. Und bei dieser Gelegenheit wird auch die Auslaufrinne neu gemacht und mit Hilfe des Monumentendienstes sollen auch die Spanten des Trogs der Schraube untersucht und gegebenenfalls erneuert werden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Voll des Lobes war Bente Huhl vom Monumentendienst, die eigentlich gekommen war, um ihre Arbeit vorzustellen. „Sie machen hier alles richtig und nutzen auch unsere Dienstleistungen so, wie wir uns das wünschen.“ Auch bei der Einwerbung von Zuschüssen, die die Mühlen brauchen, berät der Monumentendienst.

Nachdem der Verein nach dem Tod von Karl-Georg Graf von Wedel ein Jahr ohne Vorsitzenden war, musste der Posten neu besetzt werden. Die bisherige stellvertretende Vorsitzende Ulrike Schlieper stellte sich zur Wahl und wurde bestätigt. Ein Präsent erhielt Dirk Heeren. Er hat sich zum „freiwilligen Müller“ ausbilden lassen und verstärkt als 5. Mann das Team.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.