• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Kontakt
  • Werben
NWZonline.de Region Friesland Kultur

Experten wetten gegen Rat

14.05.2016

Jeverland Dreiht sick de Möhln – of dreiht se sick nich? Um diese Frage geht es bei der traditionellen Mühlenwette am Pfingstmontag, 16. Mai, in der Wasserschöpfmühle Wedelfeld in Neustadtgödens: Der Sander Gemeinderat als Gewinner der Mühlenwette 2015 wird von einer Abordnung des Monumentendienstes herausgefordert – die Fachleute kennen die Mühle in- und auswendig, denn sie haben sie mehrmals inspiziert und schon viele wertvolle Hinweise zum Erhalt gegeben.

Zum Deutschen Mühlentag am Pfingstmontag, öffnen die Mühlen im Jeverland ihre Türen und bieten Führungen und Aktionen an. In der Oberahmer Peldemühle in Neustadtgödens bieten die Müller von 11 bis 18 Uhr Führungen an – und wenn das Wetter gut ist, wird Gerste gepellt. Im Garten hinter der Mühle hält Familie Albers Leckerbissen und für Kinder auch kleine Überraschungen bereit.

An der Wasserschöpfmühle im Wedelfeld beginnt um 11 Uhr ein Gottesdienst mit Pastor Gerhard Pöppelmeier und dem Posaunenchor Gödens. Am Nachmittag treten die Sänger vom Schwarzen Brack auf und natürlich ist fürs leibliche Wohl gesorgt.

Radtour zu offenen Mühlen

Neustadtgödens, Oberahmer Peldemühle: 11 bis 18 Uhr Besichtigung und Führungen; Kaffee und Kuchen im Garten.

Neustadtgödens, Wasserschöpfmühle Wedelfeld: 11 bis 18 Uhr, 11 Uhr Gottesdienst mit dem Posauenchor Gödens, danach Austragen der Mühlenwette und Besichtigungen.

Accum, Mühle: 11 Uhr Besichtigung und Führungen, sowie Kuchen und Kekse aus dem Steinofen im Angebot.

Jever, Schlachtmühle: 11 Uhr Ökumenischer Gottesdienst, danach Führungen und Kinderaktionen.

Zum Mühlentag bietet der Kreisverband Friesland des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs (ADFC) für alle fahrradfahrenden Mühlenfreunde eine Besichtigungstour zu friesischen Mühlen an. Start ist am 16. Mai um 10 Uhr am Bürgerhaus Schortens, die Streckenlänge beträgt ca. 50 Kilometer.

Auch in der Schlachtmühle Jever beginnt der Mühlentag um 11 Uhr mit einem ökumenischen Freiluftgottesdienst mit Pastor Rüdiger Möllenberg und Diakon Klaus Elfert. Nach der Eröffnung durch Bürgermeister Jan Edo Albers und stellvertretenden Landrat Gustav Zielke gibt es Bratwurst vom Grill, Salate, Kaffee, Tee und Kuchen. Besucher werden kostenlos durch die Mühle geführt und die Kinder können an Mitmachaktionen und Treckerrundfahrten teilnehmen und auch wieder die historischen Kinderfahrzeuge ausprobieren.

Wie in jedem Jahr lädt auch der Arbeitskreis Accumer Mühle von 1993 am Pfingstmontag wieder zur Besichtigung der Mühle und zum Verweilen in oder um die Mühlenscheune ein. Außer Mühlenbesichtigungen unter fachkundiger Führung durch die freiwilligen Müller bietet der Arbeitskreis verschiedene Kuchen aus dem Steinofen an – es gibt keinen Außer-Haus-Verkauf. Grillwurst und Schmalzbrote fehlen nicht, auch nicht frische Haferflocken, Mühlenbecher und die beliebten Haferflockenkekse.

„Wir hoffen, dass viele Besucher dem historischen Baudenkmal Accumer Mühle ihre Aufmerksamkeit schenken und dadurch mitwirken, dass Windmühlen nicht in Vergessenheit geraten oder gar dem Verfall preisgegeben sind. Stillstand ist der Tod jeder Mühle“, betont Vorsitzende Hannelore Niermann. Der Reinerlös des Mühlentags dient dem Erhalt der Accumer Mühle.


     muehlen-dgm-ev.de/dmt/