• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Kultur

Kulturfest: Festival-Chef packt fest mit an

12.08.2014

Dangast Es wird ernst in Dangast: An diesem Dienstag beginnen die Veranstalter des „Watt-en-Schlick-Festivals“ mit dem Bühnenaufbau. Von Freitag, 15. August, bis Sonntag, 17. August, findet dieses spartenübergreifende Kulturfest am Strand unterhalb des Kurhauses erstmals statt. Es bietet neben der inoffiziellen Deutschen Meisterschaft im Schlickrutschen am Sonntag um 10 Uhr, mit Filmvorführungen, Lesung, Aktionskunst vor allem viel Musik.

Höhepunkte sind die Aufritte von „Blumentopf“, „Flo Mega“, „Moop Mama“, Jacques Palminger“, „Fuck Art Let’s Dance“, „De Fofftig Pens“ sowie „David und die Kernigen“. „Hier kommen alle Gesellschaftsschichten zusammen, denn bei dieser Programmvielfalt ist für jeden etwas dabei“, sagte der Kulturverantwortliche des Kurhauses, Till Krägeloh.

NWZ-Leser treffen Star

Bei der NWZ -Verlosung zu einem exklusiven „Meet & Greet“ mit „Flo Mega“ haben Hille Kraus aus Varel und Moritz Friedrich aus Bockhorn gewonnen. Sie werden sich beim „Watt-en-Schlick-Festival“ am 16. August in Dangast mit dem Soulstar ganz privat hinter der Bühne treffen und ihn mit Fragen löchern. Zudem erhalten sie ein Tagesticket, so dass sie „Flo Mega & The Ruffcats“ auch auf der Bühne am Kurhausstrand erleben können. Außerdem treten am Sonnabend auch die Hip-Hopper von „Blumentopf“, „Jacques Palminger“, „Moop Mama“, „Flowin’ Immo & The Hoo“, James Hersey, Susanne Blech und „De Fofftig Penns“ auf.

Mit dem Festival will er den Dangast-Freunden beweisen, dass es hier mehr als Rhabarberkuchen und den übergroßen Granit-Phallus gibt. Schlag auf Schlag werden sich die Künstler auf der großen Bühne am Strand abwechseln. „Dem Kurhaus-Programm kann man vertrauen, und das hat sich herumgesprochen“, freut sich Krägeloh und wünscht sich ein erfolgreiches erstes „Watt-en-Schlick-Fest“. Besucher aus ganz Deutschland haben sich im Vorverkauf bereits Karten gesichert.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Wer sich bei dem Spektakel einen Platz in der ersten Reihe sichern möchte, dem ist frühes Aufstehen zu empfehlen. Am besten richtet man sich daher schon am Vorabend in der Nähe einen Schlafplatz ein. Zu diesem Zweck eröffnen die Veranstalter, neben den zwei in Dangast vorhandenen, einen eigenen Campingplatz an der Deichstraße.

„Wir freuen uns schon riesig, bald viele Gäste an diesem wunderbaren Ort begrüßen zu dürfen und mit ihnen zu feiern“, sagte Organisator Till Krägeloh jetzt bei einem Treffen mit den Hauptsponsoren des Festivals.

„Für uns ist das was Besonderes, bisher haben wir meist klassische Konzerte unterstützt“, sagte Filialleiterin Rebekka Burmester von der OLB. Christian van Freeden von der Jever-Brauerei bringt unter anderem viele Liegestühle mit. Auch die EWE beteiligt sich an dem Festival. „Wir sorgen mit unserem grünen Strom dafür, dass auch das Klima mitfeiert“, meinte Vertriebsleiter Daniel Albrecht.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.