• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Kultur

Premiere: Filmdreh ist nur vorgetäuscht

21.01.2014

Bockhorn „Pension Hollywood“ heißt das Stück, mit dem die Theatergruppe Bockhorn am Sonnabend, 8. Februar, 19.30 Uhr, im Hotel Hornbüssel Premiere feiern wird. Anschließend wird wie immer zum Theaterball gebeten. Die Komödie in drei Akten stammt aus der Feder von Erich Koch und wurde von Matthais Hahn ins Plattdeutsche übertragen.

Geschildert werden aufregende Ereignisse in der Pension von Hubert und Sofie Laubenpieper. Weil Hubert seiner Sofie zum Geburtstag nur einen Schnellkochtopf geschenkt hat, will die trotzige Gattin aus Rache zu einem Wellnessurlaub aufbrechen. Zur Aushilfe engagiert Hubert den Max, der in einem früheren Leben Indianer war und nun zu sich selbst finden will.

Richtig turbulent wird es, als mit Lydia Spitzgras, Vertreterin für Damenunterwäsche, und dem Ornithologen Dr. Otto-Maria Honigmund neue Gäste eintreffen, gefolgt von den Bankräubern Bruno und Tina, die sich vor der Polizei verstecken wollen. Vorgeblich wollen sie in der Pension einen Film drehen – das Chaos ist angerichtet, in dem auch der Polizist Kurt Schnüffel und Sofies Schwestern Martha und Lotte gewichtige Rolle spielen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bei dem Bühnenpersonal ist klar, dass es wieder richtig lustig zugehen wird. Klaus Kuhlmann und Sabine Krüger spielen die Pensionsbesitzer, Janin Popken und Kerstin Wenke die Schwestern, Hergen Brunken ist Indianer Max, Sabine Weden die Wäschevertreterin, Thais Oltmanns und Anna-Karina Haschen sind die Bankräuber. Erni Lübben tritt auf als – nein, nicht als Polizist, sondern als Ornithologe. Dafür gibt Mario Gröne den Gesetzeshüter.

Nach der Premiere mit Theaterball am 8. Februar wird die Komödie „Pension Hollywood“ am 12., 14., 15., 16., 18., 20., 21., 22., 23., 25., 26., 27. und 28. Februar jeweils um 20 Uhr im Hotel Hornbüssel gegeben. Karten sind ab dem 25. Januar bei Eisenwaren-Drenkwitz an der Gartenstraße in Bockhorn zu haben.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.