• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Kultur

Yared Dibaba moderiert und gibt Konzert

22.06.2018

Friedeburg Jeden Tag ist Yared Dibaba während der Fußball-Weltmeisterschaft gerade in Friedeburg, genau genommen im Ortsteil Rußland. Das ARD-Morgenmagazin meldet sich während der Fußball-Weltmeisterschaft live aus dem ostfriesischen Rußland, und Morgenmagazin-Sportmoderator Peter Großmann hat dabei Unterstützung von Yared Dibaba. Zusammen stellen sie täglich die Highlights der Weltmeisterschaft vor. Unterstützt werden sie von Fußball- Experten wie Olaf Thon, Christian Ehrhoff oder Inka Grings, für die musikalische Unterhaltung sorgen Künstler wie Heinz Rudolf Kunze, Madsen, Joris und die Höhner.

Nun hat sich Yared Dibaba entschlossen, in Friedeburg auch wieder ein Konzert zu geben. Am Montag, 9. Juli, tritt er zusammen mit der Band „Die Schlickrutscher“ in der Aula der Schule „Altes Amt Friedeburg“, Lüttmoorland 2, auf. Das Team der Mediothek Friedeburg hat dieses Konzert auf die Beine gestellt. Beginn ist um 19 Uhr, Einlass ist ab 18.30 Uhr. Eintrittskarten kosten im Vorverkauf 18 Euro und an der Abendkasse 20 Euro. Die Karten gibt es ab sofort in der Mediothek Friedeburg, Lüttmoorland 2, Tel. 04465/978533, und in der Tourist-Information, Friedeburger Hauptstraße 60, Tel. 04465/1415. Geboten werden Shantys und norddeutsche Gassenhauer vom Feinsten.

Angefangen hat Yared Dibabas Karriere 1984 in seiner Heimat Ganderkesee. Er spielte in einer Funk-Fusion-Band Percussion. Später sang er sich durch verschiedene Bands, absolvierte Gitarren- und Klavierunterricht, die Schauspielschule hat ihm den Schliff für die Bühne gegeben und im Hamburger Konservatorium hat er seine Stimme geschult. Der Weg in die Welt des Entertainments war geebnet und so startete Yared Dibaba als Moderator und Schauspieler durch.

Die Liebe zur Musik blieb, und so wurde kurzerhand ein Shanty-Projekt auf die Beine gestellt. Musiker und Chor für das Projekt waren schnell gefunden, und dann folgten schnell diverse Bühnenauftritte. So ist das Projekt „Yared und die Schlickrutscher“ entstanden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.