• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Englische Siedlungen: Bima will 270 Häuser sanieren
+++ Eilmeldung +++

Lindan-Skandal In Oldenburg
Englische Siedlungen: Bima will 270 Häuser sanieren

NWZonline.de Region Friesland Kultur

Spanische Musik passt perfekt zur Partnerstadt

17.08.2017

Friesland Dieses Programm soll nicht nur Freude bereiten – sondern auch beweisen, welch tolles kulturelles Angebot es im ländlichen Raum gibt: Das betonen die Initiatoren der Konzertreihe des Musikfests Bremen in Friesland, Musikfest-Intendant Prof. Dr. Thomas Albert und Landrat Sven Ambrosy.

Vom 19. August bis 9. September können Besucher musikalische Streifzüge durch ganz verschiedene Genres erleben. Den Auftakt macht bereits an diesem Sonntag, 20. August, das Schlossmusikfest in Jever, bei dem spanische Musik im Vordergrund steht. „Eine tolle Verbindung zu Jevers Partnerstadt Cullera“, betonte Ambrosy. Für dieses Konzert verlost der Jeverland-Bote der NWZ fünf mal zwei Freikarten (siehe Infobox).

Toller Gitarrist

Vor dem Schloss wird das Orquestra de Cadaqués musizieren, das sich 1988 in Katalonien gegründet hat. „Eine kompetente und sehr lebendige Gruppe“, so Albert. Im Programm werden zudem drei Komponisten aus der Heimat vorgestellt: Isaac Albéniz, Joaquín Rodrigo und Juan Crisóstomo de Arriaga. „Der Solist in Rodrigos berühmten Gitarrenkonzert ist Pablo Sáinz Villegas, einer der weltweit führenden klassischen Gitarristen“, betonte Albert. „Einer seiner Freunde und Förderer ist der Opernsänger Placido Domingo, an dessen Seite er kürzlich auftrat.“

Das zweite Konzert widmet sich dem Orgelbauer Arp Schnitger. „Auf diese Weise wird auch die Königin der Instrumente in den Vordergrund gerückt, von der es hier in der Region sehr viele gibt“, so Albert. Am Donnerstag, 24. August, sind Joachim Kayser und Juhee Lee zu Gast in der St. Sixtus- und Sinicius-Kirche in Hohenkirchen. „Diese Orgel ist einer der Schätze im Landkreis.“ Die Musiker werden Werke der Norddeutschen Orgelschule präsentieren, Stücke von Vincent Lübeck, Heinrich Scheidemann, Dietrich Buxtehude und natürlich Johann Sebastian Bach.

In der Schlosskirche Varel wird es dagegen italienisch: „La sete di Christo“ (Das Dürsten Christi) von Bernado Pasquini (1637 bis 1710) steht im Fokus. Sein Passionsoratorium von 1689 wird von Alessandro Quarta und seinem Ensemble Concerto Romano sowie den vier italienischen Sängern Francesca Aspromonte (Sopran), Leonardo Cortellazzi (Tenor), Luca Cervoni (Tenor) und Mauro Borgioni (Bass) aufgeführt.

Das vierte und letzte Gastspiel ist ein Doppelkonzert am 2. September auf Schloss Gödens: Im passenden Ambiente des Rittersaals präsentiert der amerikanische Cembalist Skip Sempé eine Hommage an Gustav Leonhardt (1928 bis 2012) – „den wohl bedeutendsten aktuellen Cembalisten “, so Albert.

Bach fürs Cembalo

Sempé war Schüler von Leonhardt. Der hatte in den 1970er Jahren Bachs berühmte Sonaten und Partiten für Violine sowie seine Suiten für Violoncello für das Cembalo eingerichtet, die Sempé nun, neben einigen anderen Werken, präsentiert.

Ambrosy sowie Schlossmuseumsleiterin Prof. Dr. Antje Sander freuen sich schon jetzt auf die Konzertreihe. „So können wir unser ohnehin schon tolles Kulturprogramm gut ergänzen“, betont Sander: Im Schloss finden regelmäßig Konzerte statt.

Das Gewinnspiel und die Konzerte

Der Jeverland-Bote der NWZ verlost 5 x 2 Karten für das Schlossmusikfest Jever am Sonntag, 20. August, ab 19 Uhr mit dem Orquestra de Cadaqués, Pablo Sáinz Villegas (Gitarre) und Jaime Martín (Dirigent).

Schreiben Sie uns einfach an diesem Donnerstag eine E-Mail mit Ihren Kontaktdaten an: agentur@redjever.de. Die ersten fünf Mails gewinnen.

Darüber hinaus gibt es für das Konzert in Jever auch Karten beim Ticket-Service für 25, 30 oder 35 Euro.

Die anderen Konzerte des Musikfest Bremen in Friesland im Überblick:
Arp-Schnitger-Festival II: „Meister der norddeutschen Orgelschule“, mit Juhee Lee (Orgel); am Donnerstag, 24. August, ab 20 Uhr, in der Kirche St. Sixtus und Sinicius in Hohenkirchen. Karten gibt es für 15 Euro.


 „La sete di Christo“, mit Concerto Romano & Solisten, Alessandro Quarta (Leitung), am Freitag, 25. August, ab 20 Uhr in der Schlosskirche Varel. Karten gibt es für 20, 25 und 30 Euro.


 „Schlossmusik auf Gödens “, mit Skip Sempé (Cembalo), am 2. September, um 18 sowie um 20 Uhr, auf Schloss Gödens. Karten gibt es für 30 Euro.

Karten und Infos gibt es im Ticket-Service in der Glocke, Tel. 0421/33 66 99 und im Internet.

www.musikfest-bremen.de

Antje Brüggerhoff Agentur Hanz / Redaktion Jever
Rufen Sie mich an:
04461 965312
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.