• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Kultur

Garten: Frühlingserwachen auf kleinem Raum

04.05.2015

Varel Vergissmeinnicht und Kamelien leuchten in Blau und Rosa um die Wette, Funkien schrauben sich aus der Erde, und das Zimbelkraut macht sich langsam an der alten Mauer breit. Frühlingserwachen ist angesagt im Garten von Renate Gleba in Varel. Auf 500 Quadratmetern hat sie sich an der Moltkestraße ein Gartenparadies geschaffen.

Als sie und ihr Mann Haus und Garten vor 22 Jahren gekauft haben, beherrschten eine Wiese, Tannen und eine riesige Schwarzkiefer den Garten. Drei Wochen hat es allein gedauert, die Wurzeln der Kiefer aus der Erde zu bekommen. Anschließend machte sich das Ehepaar daran, den Garten anzulegen. Die Liebe von Renate Gleba zu Blumen bestimmte die Gartenplanung. In großen geschwungenen Beeten finden sich unzählige Stauden, Rosen und 35 verschiedene Dahlien in allen Farben.

Den Plan, dass in jedem Beet nur eine Farbe bestimmend ist, hat die Gartenliebhaberin schnell wieder verworfen; Pflanzen, die sich von selber ausgesät haben, machten ihr einen Strich durch die Rechnung. „Das ist auch gut so, der Garten soll lebendig sein und nicht steril“, sagt sie und freut sich über Mohn, Akelei und Vergissmeinnicht, die sich in dem Garten ausbreiten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Besonders freut sich Renate Gleba auf die Zeit, wenn die Rosen blühen. Die Königin der Blumen steht bei ihr nicht in Gruppen, sondern ist umgeben von einem Hofstaat aus passenden Stauden. Das Zentrum des Gartens bildet ein Bogen mit einer rosafarbenen und einer roten Rose. Prächtig wird es, wenn die Ramblerrose Bobby James im Juni den Apfelbaum komplett einnimmt und ihn in eine rosa Blüten-Wolke verwandelt.

Renate Gleba ist es wichtig, dass das ganze Jahr über etwas in ihrem Garten blüht. Los geht’s mit Schneeglöckchen, es folgen Tulpen, Krokusse und andere Frühlingsblumen, bis die Rhododendren ihre Pracht in Dunkelrot, Rosa und Weiß entfalten. Nach den Rosen sind die Dahlien an der Reihe, Herbstastern und Chrysanthemen beenden das Gartenjahr. „Bis zum ersten Schnee blüht immer etwas“, freut sich die Varelerin.

Für Struktur und dauerhaftes Grün im Garten sorgen Buchsbaumkegel und -hecken sowie Rhododendren. Die Frage, was ihr nicht in den Garten kommt, beantwortet sie prompt: „Nelken.“

Auch kitschige Gartendekoration findet man bei ihr nicht. Die wenigen Kugeln und anderen Gartendeko-Objekte sind sparsam eingesetzt und werden sich bald den üppigen Stauden unterordnen.

Renate Gleba hat sich drei Sitzecken in ihrem Garten eingerichtet, darunter eine Ecke mit einem Strandkorb. Dort trinkt sie gerne ihren Kaffee. Aber lange hält es sie nicht in den Polstern, die größte Entspannung ist es für sie, in den Beeten zu arbeiten. Der Garten ist neben der Familie und der ehrenamtlichen Arbeit beim Hospizdienst Varel die große Leidenschaft der 65-Jährigen: „Ich finde im Garten Entspannung und körperliche Betätigung gleichzeitig.“

Traute Börjes-Meinardus Varel / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2502
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.