• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Kultur

Blütenpracht: Gäste sammeln im Garten Ideen

23.06.2014

Varel /Zetel /Bockhorn Es ist ein Fest für die Sinne: Bunt schillernd leuchtet die Blütenpracht in der Sonne, es riecht überall intensiv nach frischen Blumen, und das Summen der Bienen, die die vielen verschiedenen Pflanzen umschwirren, klingt wohlig in den Ohren. Zahlreiche Gäste haben am Wochenende die Gelegenheit genutzt, und am „Tag der offenen Gärten“ das floristische Kunstwerk von Anna und Herbert Ammermann bewundert.

Auf 400 Quadratmetern hat sich das Ehepaar hinter ihrem Haus am Büppeler Weg in Varel ein Kunstwerk geschaffen. Sie legten ihren Garten in verschiedene Themenbereiche an, Rosen, Taglilien, Phlox sowie verschiedene Sitzplätze und Ruheecken luden zum Verweilen ein.

„Viele Besucher waren fachlich sehr interessiert und nicht nur neugierig“, sagt Herbert Ammermann: „Sie wollen sich Ideen holen. Das war einer der Gründe, warum wir uns an der Aktion beteiligt haben.“ Gemeinsam mit seiner Frau gab er bereitwillig Auskunft über die Idee, die er hinter dem Arrangement seines Gartens hatte.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Newsletter "kurz vor acht" der Nordwest Mediengruppe erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Der Garten ist ein Spiegelbild meiner selbst“, erklärt der 67-Jährige: „Er ist offen und frei. Auf der einen Seite konservativ und traditionell, auf der anderen Seite aber modern und dem Neuen gegenüber aufgeschlossen.“ Soll heißen: Außer den klassischen Blumenbeeten und -stauden prägen auch Steinflächen mit Skulpturen wie bemalte Ofenrohre oder Gegenstände des Alltags wie eine Küchenwaage oder eine große Kaffeetasse das Bild.

Unter dem Motto „Kunst trifft auf Grün präsentierten Christof und Wolfgang Brauers aus Neuenburg ihren Garten mit Steinskulpturen der Oldenburger Künstlerin Petra Hemken zwischen Rosen, Funkien und anderen Pflanzen. Familie Ubben aus Bockhorn zeigte ihren Garten mit liebevoll dekorierten Eigenkreationen.

Verschiedene Stauden, gemischte Beete, einen Gemüsegarten dekoriert mit Kunstgegenständen zeigte Margareta Hihn in Petersgroden. Die Familie Strohschän aus Jethausen lud in ihren ländlichen Bauern- und Rosengarten mit einem Gehege für Ziegen und Hühner ein.

In allen Anlagen steckt viel Arbeit. Zur Last fällt er aber nicht. „Der Garten darf kein Sklave sein“, betont Herbert Ammermann und verrät dann augenzwinkernd seinen Trick: „Er muss so angelegt werden, dass er möglichst wenig Arbeit macht.“


NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwz.tv/friesland 
Video

Olaf Ulbrich Kanalmanagement (Ltg.) / Redakteur
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2501
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.