• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Kultur

Gang-Streit bis aufs Messer

11.05.2012

OBENSTROHE Zwei Jugendbanden liegen im Clinch. Der Streit soll mit Fäusten ausgetragen werden. Doch über die „Fronten“ der rivalisierenden Gangs entspinnt sich eine Liebesgeschichte – fast wie bei Romeo und Julia, nur dass der Balkon statt in Verona ein Mietshausfenster in der Westside von New York ist.

Trotz einiger Tonprobleme bekamen die Zuschauer am Mittwochabend (und am Donnerstag in der Schulvorstellung für alle Schüler der HRS) viel geboten: Die tragische Handlung wird durch Musikeinlagen mit Rhythmusinstrumenten aufgelockert, dazu zählt ein Besen-Rap und auch aus dem Prellen mit Basketbällen kann man rhythmische Akzente setzen. Am Ende wird doch die Botschaft deutlich, dass Gewalt keinen Konflikt löst, ein durchaus jugendgerechter Stoff, den Regisseurin Heike Helmerichs mit viel kreativem Sinn für Details in Szene gesetzt hat. Die Gangs streiten sich aufs Messer und am Ende fällt ein Schuss.

Teil eines Projekts

Dass keine schauspielgewohnten Akteure auf der Bühne und der entscheidende Pistolenschuss zweimal ertönt, merkt der Zuschauer schon, bei einer Schüleraufführung gehört das freilich dazu. Entscheidend ist für die Schüler das Gesamterlebnis: Teil eines größeren Projekts zu sein, in dem man aufeinander hören und reagieren muss.

Es spielten Marie Badberg, Neele Bartels, Jannes Betten, Pascal Beyer, Michelle Braaf, Anja Carstens, Lukas Furmanek, Eske Griepenstroh, Laura Gruhnert, Annika Hinrichs, Kim Janssen, Yannik Liebig, Marc Linse, Nele Meier, Germaine Plein, Lea Plein, Kim Quermann, Adrian Sadzio, Tim Sander, Marina Schmidt, Louisa Schnauber, Samaya Schnabel, Joelina Söker, Michelle Spekowius, Pascal Strak, Fynn Thomas und Franziska Rath.

Kostüm und Bühnenbild: Dominique Buchtmann, Laura Dannemann, Amelie Silvia Grahl, Khira Hibben, Verena Jürgens, Anna-Lena Meyer, Vivien Moritz, Michelle Noffke, Nadine Selonke, Femke Röseler, Anna Theilen, Kea Wunderlich.

Licht und Ton: Maurice Buchtmann, Niklas Carstens, Nils Doucha, Tom Donner, Devin Hasselder, Kevin Hey, Maximilian Kröhnert, Arnd Lehmann, Benjamin Lehmann, Tjark Mättig-Behrens, Frerk Peters, Gerd Popken und Tammo Reinken. Für Musik sorgten Simon Brinkmann, Niklas Hanssen, Manuel Hentschel, Marcel Hentschel, Sören Jeddeloh, Nico Klawon und Eley Kreft.

„A Westside Story“ ist die vierte Inszenierung an der Haupt- und Realschule Obenstrohe. „Just Stars“ hieß das Musical, das die 10. Klassen der Haupt- und Realschule Obenstrohe 2011 auf die Bühne gebracht hatten. 2010 hieß es: „Zehn Sachen, die ich an dir hasse“, die Adaption eines Hollywood-Films.

Wahlpflichtkursus

Und 2009 führten die Schüler der 10. Klassen eine beachtliche Adaption von Shakespeares „Sommernachtstraum“ auf. In Oben-strohe gibt es keine kontinuierlich über Jahre arbeitende Theater-AG (wie am Lothar-Meyer-Gymnasium). Stattdessen wird der Stoff mit immer neuen Schülern im Rahmen eines Wahlpflichtkursus einstudiert.

 @ Mehr Bilder unter http://www.NWZonline.de/fotos-friesland

NWZTV zeigt einen Beitrag unter http://www.NWZonline.de/nwztv

Hans Begerow Leitung / Politik/Region
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2091

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.