• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Kultur

Gelernt, getanzt und gemalt

27.09.2016

Puppentheater, spannende Mitmachgeschichten und lustige Lernspiele: Die Kinder des Kindergartens Mühlenteich in Seghorn erlebten jetzt die Bade- und Sonnenschutzregeln mit allen Sinnen. Zu Besuch in der Einrichtung der GPS Wilhelmshaven waren Kerstin Pollmann, Anja Rickels und Kirsten Riedel von der Deutschen Lebens-Rettungsgesellschaft (DLRG). Unter dem Motto „Wir machen wasserfest“ klären die ehrenamtlichen Mitarbeiter die Kinder und deren Eltern über die Gefahren im und am Wasser auf. „Wir freuen uns immer wieder, mit wie viel Spaß die Kinder dabei sind“, sagte Kerstin Pollmann. Aufgeklärt werden die Kinder unter anderem über die Gefahrenquellen beim Schwimmen, Baderegeln und Sonnenschutz. Immer mit dabei ist der Seehund Nobbi, mit dem die Kinder unter anderem tanzen durften. „Es ist wirklich ein lebensnahes Angebot, das allen Kindern Spaß macht und auch nachhaltig in Erinnerung bleibt“, sagte Birgit Martens-Schulze, Abteilungsleiterin des Kindergartens in Seghorn.

Ein Künstlergespräch mit dem Maler Jochen Mühlenbrink im Radziwill-Haus in Dangast ist am Sonntag auf große Resonanz gestoßen. Mühlenbrink studierte an der Kunstakademie Düsseldorf, und seine Arbeiten lassen eine gewisse Verwandtschaft mit dem Werk des Dangaster Künstlers Franz Radziwill (1895 – 1983) erkennen. Im Gespräch mit Konstanze Radziwill wurde unter anderem die gegenstandstreue Darstellung bei gleichzeitigem Verwischen von Wirklichkeitsebenen besprochen. „So leicht, wie sich Uneindeutigkeiten in tiefe Dämmerung und schillernde Eislandschaften einnisten können, so einfach gaukelt uns eine präzise Malerei eine Wirklichkeit vor, die fantastische Ideen glaubhaft machen kann“, meinte der Maler. „So stellt sich die Frage, ob wir wirklich wissen, was wir sehen“, betonte Konstanze Radziwill. Sie lud zum Betrachten der Ausstellung ein und kündigte das nächste Künstlergespräch am 9. Oktober mit Udo Reimann an. Es beginnt um 11.30 Uhr im Radziwill Haus an der Sielstraße 3.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bei der Jahreshauptversammlung des Ortsverbandes Varel des Naturschutzbundes Nabu wurde das neue Aktiv-Team gewählt. In diesem vertreten sind Fietje Logemann (Schwabes Garten und Alt-Handy-Sammlung), Wolfgang Half (Meeresschutz), Marga Onken-Lühken (Ökofairer Einkauf), Ilse Endjer (Kassenwartin, Eulen und Hautflügler), Stefan Cibis (Eulen, Greife und Hautflügler), Martin Heinze (Sprecher und Klimaschutz) und Luise Reiners (Lebendiger Friedhof). „Wir gehen mit frischem Elan an die Aufgaben im fünften Nabu-Jahr“, sagte Martin Heinze: „Langzeitprojekte wollen betreut und neue Ideen umgesetzt werden.“

Zum 17. Bundesvolkstanztreffen und 40. Berliner Tanzfest war die Volkstanzgruppe des Heimatvereins Varel eingeladen. „Bis zum letzten Tag wurde an der neuen Tracht genäht“, sagte die Vorsitzende Monika Metz. Besonders viel Spaß hatten die 17 Tänzer der Gruppe unter der Leitung von Kai Hartwig bei Gemeinschaftstänzen unter freiem Himmel. Auf dem Köpenicker Schloßplatz tanzten Volkstänzer aus verschiedenen Gruppen mit Passanten zu schwungvollen Melodien. Neben Tanzgruppen aus Bayern, Hessen und Schleswig-Holstein waren auch Gruppen aus Finnland, Großbritannien und Japan, in Reinickendorf, Köpenick und Großbeeren zu sehen.


Mehr Infos unter   www.nabu-oldenburg.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.