• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Kultur

Gastspiel: Gesang unter freiem Himmel

29.08.2013

Hohenkirchen Während die Sonne langsam sinkt und die Umgebung in Zwielicht taucht, trägt der Wind bereits die ersten Klänge von Verdis Oper „Nabucco“ über das Wangermeer in Hohenkirchen hinweg. Auf der Bühne im Hotel „Dorf Wangerland“ stehen die Darsteller der polnischen Oper Bytom und singen auf Italienisch. Davor, in Decken und Jacken gekuschelt, sitzen die zahlreichen Zuschauer und lauschen der Open-Air-Oper des Veranstaltungsbüros „Pauli“, die in Hohenkirchen zum ersten Mal Station gemacht hat.

Gerade zeigen die Darsteller die Szene, in der Zaccarias (Damian Konieczek) dem jüdischen Volk im Tempel Salomos Fenena (Iwona Noszczyk) zeigt, die Tochter Nabuccos, die den Hebräern zum Schutz vor den Babyloniern als Geisel dienen soll. Er gibt Fenena in die Obhut von Ismaele (Krzysztof Marciniak). Damian Konieczek singt eindrucksvoll und wird perfekt begleitet von Chor und Orchester.

Das Ensemble, bestehend aus rund 60 Akteuren, spielt in den kommenden rund zweieinhalb Stunden unter Leitung von Tadeusz Serafin die prachtvolle Oper um Liebe und Macht, die stets aufs Neue begeistert.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Dabei harmonieren Solisten mit Chor und Orchester, Malgorzata Knec-Ajdukiewicz (Abigaille) erreicht mit ihrem Gesang Höhen, die den einen oder anderen Zuhörer sicher haben schwindelig werden lassen. Ein weiterer Höhepunkt ist der berühmte Gefangenenchor, der von dem Ensemble hervorragend inszeniert worden ist.

Grundlage der Oper ist übrigens das Libretto des Italieners Temistocle Solera (1816 bis 1878). Die Handlung speist sich aus Legenden um den biblischen Herrscher Nabucco (Nebukadnezar II), König Babylons von 605 bis 562 vor Christus. Mit seiner Herrschaft sind Bauten wie das Ishtartor, die Hängenden Gärten und der Turm von Babylon verbunden. Hintergrund der Opernhandlung sind die Eroberung Jerusalems 587 vor Christus und die Wegführung des jüdischen Volkes in babylonische Gefangenschaft 586 vor Christus (Altes Testament, 2. Könige 25). Das Libretto übernimmt daraus nur wenige Motive.

Als die berühmte Oper in Mailand in Italien 1842 uraufgeführt wird, ist ihr Komponist Giuseppe Verdi erst 29 Jahre alt.


NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwz.tv/friesland 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.