• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Kultur

HILFSAKTION: Große Resonanz auf Benefizabend

19.05.2008

SCHORTENS Viel bewegt haben die sechs Nachbarinnen der Schortenser Familie Naß: Ihre Tochter Jennifer war am 2. Weihnachtstag vergangenen Jahres nach einem Pseudo-Krupp-Anfall ins Koma gefallen. Die Ärzte hatten die Hoffnung schon aufgegeben, doch die Neunjährige kämpft sich langsam ins Leben zurück. Zurzeit liegt sie im Wachkoma und wird in einer Rehaklinik in Bremen therapiert. Die Frauen riefen die „Bewegung für Jennifer“ ins Leben (die NWZ berichtete).

Ende des Monats will die Familie rechtzeitig zu ihrem 11. Geburtstag das Mädchen nach Hause holen. Dabei müssen Neuanschaffungen und Umbauten vorgenommen werden. Damit die Aufgabe leichter fällt, haben die Nachbarn auch das Benefizkonzert mit den TipTops im Bürgerhaus organisiert.

Rund 400 Besucher unterstützten die Aktion. Schortens’ stv. Bürgermeisterin Heide Bastrop dankte allen Organisatoren für ihr Engagement. „Schon mit kleinen Dingen kann Großes bewegt werden“, sagte Bastrop.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ihren Dank sprach auch Jennifers Mutter Susanne Naß den sechs Organisatorinnen Gabriele Vogelsang, Andrea Kohnke, Yvonne Klitzke, Karin Albert, Else Janssen und Christa Nelle aus. „Wir können Jennifer jetzt Therapien ermöglichen, die ohne euch nicht möglich gewesen wären.“ Zu Beginn soll Jennifer eine Hippotherapie erhalten, eine krankengymnastische Behandlung mit und auf dem Pferd. Eine Delfin-Therapie könnte folgen.

Über die tolle Resonanz auf ihren Benefizabend waren selbst die Frauen überrascht. Und anschließend kam die nächste Überraschung, als der aktuelle Kontostand des Spendenkontos bekannt gegeben wurde: Andrea Munderloh von der LzO präsentierte die stolze Summe von 8448,55 Euro. Dabei waren Eintrittsgelder, Erlöse aus der Tombola und der amerikanischen Versteigerung noch nicht mit eingerechnet.

Ebenso stehen aus anderen Aktionen wie dem Sponsorenlauf der Grundschule in der Plaggestraße noch Spenden aus. Die Spendendosen will die Initiative jetzt nach und nach einsammeln.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.