• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Kultur

Großer Eisbär lässt Puls höher schlagen

07.07.2016

Varel Es sind Erinnerungen, die bleiben, Erlebnisse, die verbinden. Der Vareler Kramermarkt lockt Jahr für Jahr Tausende Besucher nach Varel, in diesem Jahr wird das Volksfest nunmehr zum 250. Mal gefeiert. Gemeinsam suchen die Nordwest-Zeitung und die Stadt Varel für eine Ausstellung anlässlich des 250. Kramermarktes (16. bis 19. September) alte Fotos und Geschichten über das Volksfest. Sie sollen gesammelt und während des Marktes in der Innenstadt ausgestellt werden.

Wer hat alte Bilder ?

Die Nordwest-Zeitung und die Stadt Varel suchen für eine Ausstellung anlässlich des 250. Kramermarktes (16. bis 19. September) alte Fotos und Geschichten über das Volksfest. Die Aufnahmen sollen Motive sollen von den früheren Veranstaltungen in der Innenstadt oder auf der Schützenwiese zeigen. Sie sollen gesammelt und während des Marktes in der Innenstadt ausgestellt werden.

Fotos nimmt die NWZ  -Redaktion per E-Mail an red.varel@nwzmedien.de entgegen. Sie können auch in der Redaktion an der Schlossstraße 7 abgegeben werden (Tel. 04451/99882500). Information erteilt zudem Marktmeister Harald Kaminski unter Tel. 04451/126183.

Der 250. Vareler Kramermarkt wird vom 16. bis 19. September gefeiert.

Ortrud Schütz erinnert sich gerne an ihre ersten Besuche auf dem Vareler Kramermarkt. Ein altes Schwarz-Weiß-Foto, das die Büppelerin der NWZ  eingereicht hat, zeigt sie als zehnjähriges Mädchen mit ihrem Bruder Günter auf dem Volksfest. Eine Person im Eisbärenkostüm umarmt die beiden. „Ich weiß noch, dass ich damals Angst vor dem Eisbären hatte“, sagt Ortrud Schütz schmunzelnd. Wer sich hinter der Verkleidung verbarg, wisse sie nicht. Das Foto stammt aus dem Jahr 1952. Ein Fotograf aus Bremen habe auf dem Fest den Schnappschuss gemacht, berichtet die Büppelerin.

Damals wohnte sie mit ihrer Familie in Hullenhausen in der Gemeinde Wiefelstede. Mit dem Rad sei sie mit ihrem Bruder jedes Jahr zum Kramermarkt nach Varel gefahren, blickt Ortrud Schütz zurück. „Das gehörte dazu“, sagt sie. Die Fahrräder stellten die Geschwister bei ihrer Tante ab. Von dort aus ging es dann ins Marktgetümmel. Gerne sei sie Karussell gefahren, erzählt die Büppelerin. Ihre Freude am Vareler Kramermarkt hat sie sich bis heute bewahrt. „Wenn es sich einrichten lässt, schaue ich gerne vorbei“, meint Ortrud Schütz.

Auf dem 250. Vareler Kramermarkt geht es von Freitag, 16. September, bis Montag, 19. September, wieder rund. Marktmeister Harald Kaminski freut sich auf viele Besucher.

Erstmals wird eine Bühne auf der Drostenstraße aufgebaut. Dort eröffnet Varels Bürgermeister Gerd-Christian Wagner am Freitag um 16 Uhr das viertägige Fest. Drei Böllerschüsse läuten die Party ein. Für die Erwachsenen gibt es Freibier, für Kinder Fahrchips für die Karussells. Zum Jubiläumskramermarkt wird am Freitag ein großes Höhenfeuerwerk abgebrannt.

Auch ein Extra-Musik-Programm ist geplant. So heizt der von Mallorcas Party-Stränden bekannte DJ „Suhpi“ den Besuchern ein. Am Sonnabend ist die Band „Zack Zillis“ mit ihrer „Raketen-Party-Tour“ zu Gast. Ebenso ist eine Oldtimer-Parade geplant. Am Sonntag gibt es einen großen Flohmarkt.

Melanie Jepsen
Varel
Redaktion Friesland
Tel:
04451 9988 2504

Weitere Nachrichten:

Nordwest-Zeitung | Kramermarkt

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.