• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Kultur

Hackfleisch und eine Zaubertüte

19.12.2005

Wenn tiefgefrorenes Hackfleisch überlagert ist, darf es bekanntlich nicht mehr verzehrt werden. Die als Fleischskandal bekanntgewordenen Fälle der jüngsten Zeit waren Thema in dem satirischen Theaterstück, das die Aktionskünstler der Gruppe „Menschenmüll“ im Kurhaus in Dangast auf die Bühne brachten. „Auch du bist Deutschland“ hieß das Stück, das im vollbesetzten Saal des Kurhauses begeistert beklatscht und gefeiert wurde. In dem improvisierten Stück waren unter anderem die Ratsmitglieder Iko Chmielewski und Jörn Kickler als „wanderndes“ Hackfleisch zu sehen, schön dekoriert mit Pilzen auf dem Kopf. Der dritte MMW-Ratsherr Gerald Chmielewski mimte den „fiesen“ Gastwirt und Geschäftemacher. Auch ein Polizist Grünkohl und eine Kuh in Strapsen (Karl-Heinz Proll) gehörten zu

den Akteuren, die selbst Schwierigkeiten hatten ernst zu bleiben – und ganz ernst sollte man es vielleicht auch nicht nehmen. Auf jeden fall hatten alle Beteiligten, Schauspieler wie Publikum, ihren Spaß.

Viel Spaß hatten Zuschauer und Akteure auch bei einem lustigen Theaterstück, das die Kinder des Familienvereins „Jadestrand“ auf die Bühne gebracht hatten. Auf der Weihnachtsfeier des Vereins in der Gaststätte „Zur Linde“ führten sie es den Erwachsenen auf, gestern gab es die „Zaubertüte“, so der Titel, noch einmal auf der Kinderweihnachtsfeier des Familienvereins. Einstudiert hatten die „Zaubertüte“ Vorsitzende Marianne Brüntjen und Hannelore Sulkiewicz. Seit den Herbstferien hatten die Kinder geübt und insgesamt sechs Aufführungen bestritten: zwei beim Altennachmittag im Gemeindehaus, eine im Altenheim Langendamm und eine in Winkelsheide sowie zwei bei den Weihnachtsfeiern des Vereins. Der jüngste Darsteller bei den Kindern, Jan-Philipp Splitthoff, war fünf Jahre alt, die älteste Mimin war 14 Jahre. Auch für

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Erwachsene hatte die Spielgruppe des Familienvereins im Herbst ein plattdeutsches Stück einstudiert.brw

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.