• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Kultur

Verkauf: Hier wird ums Grün gefeilscht

10.04.2017

Grabstede „Jeder nimmt irgendetwas mit, keiner geht mit leeren Händen nach Hause“, freute sich Helmut Tetz vom Vorstand der Dorfgemeinschaft Grabstede am Sonnabend angesichts der unzähligen Besucher des diesjährigen Pflanzen- und Staudenmarktes.

Auf dem Dorfplatz am Ortseingang und drumherum wurden an rund 50 Ständen hauptsächlich Pflanzen angeboten. Freizeitgärtner aus dem gesamten Nordoldenburgischen Raum brachten einige Pflänzchen aus eigener Anzucht oder den vorsichtig abgestochenen Nachwuchs von Gewächsen aller Art aus ihren Gärten nach Grabstede. „Von Akelei bis Ziest ist alles dabei“, sagte Susanne Popken, die mit ihren Freundinnen Stauden und Pflanzen gegen Spenden abgab.

Seit dem ersten Markt im Jahr 1999 ist sie dabei und sammelt so Geld für die Deutsche José-Carreras-Leukämie-Stiftung. „Das mache ich aus Dankbarkeit darüber, dass ich gesund geworden bin“ erzählte sie. Als 13-Jährige war sie selbst an Leukämie erkrankt und konnte nach einem Dreivierteljahr im Krankenhaus geheilt entlassen werden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ihr Engagement unterstützen viele Hobbygärtner aus der ganzen Region mit Pflanzenspenden. „So konnten wir auch Besonderheiten wie den Edel Germander oder das Goldtröpfchen anbieten“, freute sich Susanne Popken.

Auch seltene Pflanzenableger aus dem Botanischen Garten in Oldenburg gab es. Dies gefiel den Grabstederinnen Janin und Denise, die mit einer Schubkarre zum Pflanzenkauf gekommen waren. „Wir wollen die Beete neu bepflanzen, haben aber gar keinen Plan“, meinten sie und freuten sich über die gute Beratung an allen Ständen.

Ein buntes Allerlei boten Birgit Hollien und Karin Fechter aus Wilhelmshaven an. Sie hatten für ihren Hobby- und Freizeitstand Häkelwaren, Eingekochtes, Gefilztes, Holz- und Betonarbeiten sowie Pflanzen aus dem Garten mitgebracht. Dekorative Blumen aus Metall gab es bei Jens-Uwe Popken, „Nach gut einem halben Jahr sind die dann richtig schön rostig, so wie es vielen Leuten gefällt“, meinte der Hobbykünstler und sagte: „Passend zu Ostern hab ich auch einige Blechhühner mitgebracht.“ Als Ausgleich zum Arbeitsleben stellt Uwe Petznik in seiner Freizeit allerlei Holzdinge her und hatte unter anderem Gartenbänke, Rankgitter und Brennholzwagen auf die Dorfplatzwiese gestellt.

Gleich nebenan pries Friedel Geisthardt aus Büppel ihre selbstgenähten wetterfesten Gartenkissen aus Wachstuch an. „Durch plötzlichen Regen wurden die Kissen oft nass und unansehnlich, das passiert mir nicht mehr“, erklärte sie mit einem Lächeln.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.