• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Kultur

Apfelbaum Zeichen für Neustart

30.09.2019

Hohenkirchen Es geht weiter im „Internationalen Garten“ in Hohenkirchen: Der Lenkungsausschuss „Erde und Flut“ hat am Freitag den seit 2016 brach liegenden Garten am Wangermeer wiederbelebt. Der „Internationale Garten“ liegt am Rand des Wohnmobilstellplatzes an der Jeverschen Straße am Ufer des Wangermeers. Ein Schild und ein einsamer Baum zeugen von den Plänen. Die Idee, einen Garten anzulegen, in dem alle mitarbeiten können, war 2016 im Rahmen des Wettbewerbs „Entente Florale“ entstanden. Damals gewann das Wangerland für seinen Einsatz die Silber-Medaille.

Ursula Krause, Mitglied im Lenkungsausschuss „Erde und Flut“, organisierte nun den neuen Anlauf: Sie lud Einheimische und Zuwanderer, die Jugendpflege, die Gemeinde, die Dorfgemeinschaft, die Freiwillige Feuerwehr und die ev. Kirchengemeinde ein, mitzumachen. Und tatsächlich kamen zum ersten Planungstreffen eine ganze Reihe Hohenkirchener, um ein Konzept für den Garten zu entwickeln.

Und damit der Anfangs-Schwung nicht verpufft, setzten alle gemeinsam einen Apfelbaum – einen Zwergapfel „Malus Domestica“.

Die Idee von Ursula Krause: Einheimische und Migranten sollen sich im Internationalen Garten treffen und kulturell austauschen. Sie können dort Spaß und Freude durch gemeinsames Tun und Erleben haben. „Ich möchte viele Kulturen einbinden“, sagt die engagierte Hohenkirchenerin, die sich zur Aufgabe gemacht hat, das Erde-Flut-Beet am Bismarckplatz zu pflegen.

Während die Kinder kickten und Holzblumen bemalten, diskutierten die Erwachsenen über die Garten-Anlage. Sobald die etwa 300 Quadratmeter große Gartenfläche entwässert und Erde aufgefahren ist, könnten dort weitere Obstbäume und -Sträucher gepflanzt werden, ebenso Küchenkräuter, Kartoffeln und Gemüse.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.