• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Kultur

Ein kunterbuntes Künstlerhaus in Hooksiel

28.01.2019

Hooksiel Da war Künstlerin Sofia Palm sichtlich stolz auf ihre Schüler: Unter dem Titel „Vielfalt der Farben“ hat sie am Samstag die neue Ausstellung im Künstlerhaus Hooksiel eröffnet. Zu sehen sind Bilder von Beschäftigten der GPS-Werkstätten Jever und Jeringhave, die in den Kursen von Sofia Palm entstanden sind.

„Das sind alles tolle Menschen und verschiedene Bilder – ich bin so stolz darauf“, sagte Sofia Palm bei der Eröffnung. Und tatsächlich: die 40 Bilder sind ziemlich unterschiedlich. Tiere, Boote, Sehenswürdigkeiten aus Jever oder verschiedene Formen: hier gibt es von allem etwas zu sehen. Und doch haben sie alle eine Gemeinsamkeit: „Jeder der Künstler hat einen besonderen Sinn für Farben, das wird auch in den Ergebnissen deutlich“, sagte Sofia Palm.

Und deshalb passen diese Bilder auch besonders gut in die Winterzeit ins Künstlerhaus Hooksiel, sagte Leiterin Renate Janßen-Niemann. „Das hatte ich schon im Vorfeld angekündigt. Und habe ich zu viel versprochen?“, fragte sie in die Runde. Alle Besucher waren sich schnell einig: nein, hat sie nicht.

Auf die Idee, diese Bilder auszustellen, ist Renate Janßen-Niemann gekommen, als sie beim Tag der offenen Tür in der Werkstatt Am Hillernsen Hamm in Jever Gemälde der Beschäftigten an der Wand sah. „Ich war sehr beeindruckt.“ Späte traf sie Sofia Palm und schnell war beiden klar: diese Kunstwerke gehören in die Winterausstellung des Künstlerhauses.

Die Ausstellung

Unter dem Motto „Große Künstler der Werkstätten Jeringhave und Jever stellen im Künstlerhaus Hooksiel aus: Vielfalt der Farben!“ ist die Ausstellung am Samstag eröffnet worden.

Bis zum 4. März sind die 40 Bilder in der Ausstellung von Beschäftigten der GPS-Werkstätten Jever und Jeringhave zu sehen. Entstanden sind sie in den Kursen der Künstlerin Sofia Palm. Sie hat zwei Kurse mit je 25 Teilnehmern.

Neben den Bildern sind derzeit im Künstlerhaus auch Fotos der Buswartehäuschen im Wangerland zu sehen, die in der vergangenen Zeit ehrenamtlich bemalt und zu kleinen Kunstwerken wurden.

An der Aktion „Meer Farbe im Wangerland“, initiiert von Reiner Tammen und nun organisiert von der Lenkungsgruppe von „Wangerland – Erde und Flut“ um Anke Müller, waren viele Bürger beteiligt, die die unansehnlichen Buswartehäuschen schön gestaltet haben.

Das erste Häuschen hatte Künstler Dennis Eggerichs in Altgarmssiel gestaltet. Er und Anke Müller waren am Samstag ebenfalls dabei und zeigten die Bilder der Buswartehäuschen.

Geöffnet hat das Künstlerhaus samstags und sonntags, von 14 bis 17 Uhr und zusätzlich Rosenmontag.

„Die Malprozesse bewirken etwas im Alltag, setzen Kreativität frei, lassen Träume verwirklichen oder geben wieder, was wichtig ist für den Künstler“, sagte Renate Janßen-Niemann.

Wichtig sei, dass die Besucher die große Bandbreite der künstlerischen Ausdrucksformen sehen können, die die „großen Künstler“ in Pastellkreide geschaffen haben. „Große Künstler, weil von 17 bis 71 alle Altersgruppen vertreten sind – und sie Großes geschaffen haben.“

Einer dieser Künstler ist Thomas – hier nennen sich alle nur beim Vornamen. „Die Kurse waren sehr kreativ und aufschlussreich“, sagt Thomas. „Ich habe eher Boote, Schiffe oder etwas aus Jever gemalt.“

Seine Kreativität liege ihm im Blut, sagt Thomas. „Ich habe schon immer gerne gemalt und gebastelt. Da hat mir der Kurs besonders gut gefallen.“ Sofia Palm freut sich. „Mir auch“, sagt sie. „Ich bin froh, dass wir gemeinsam diese Kurse haben.“

Auch Richard Herfurth, Wangerlands stellvertretender Bürgermeister, freute sich über die Ausstellung. „Diese fantastischen Bilder erfreuen die Augen des Betrachters“, sagte er. „Die Bilder passen wunderbar hierher und auch der Name der Ausstellung ist sehr treffend gewählt.“

Ein Dank galt auch Ines Wotte und Christian Pohl, die gemeinsam mit Sofia Palm die Ausstellung vorbereitet haben, das Plakat zusammengestellt und für viel Werbung gesorgt haben.


Sehen Sie ein Video unter   youtube.com/nwzplay 
Video

Antje Brüggerhoff Agentur Hanz / Redaktion Jever
Rufen Sie mich an:
04461 965312
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.