• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Kultur

Fischkutter in stürmischer See

30.04.2019

Hooksiel Hooksiel ist um eine Skulptur reicher: Seit Samstag prangt auf der Hafenmauer ein Stahlobjekt von Künstler Leonard Wübbena aus Funnix. Mit Hilfe der Fritz Henkel-Stiftung Düsseldorf und der Volksbank Jever konnte der Förderverein Kunst- und Erlebnispfad Hooksiel das Relief eines Kutters in rauer See anschaffen.

In den 14 Jahren seit seiner Gründung hat der Förderverein um Vorsitzenden Norbert Wißing Hooksiel mit sieben Skulpturen verschönert – „noch immer rangiert die Skulptur ,Fischers Fritz sucht Meer‘ vor dem Künstlerhaus ganz oben“, berichtete der Vorsitzende: „Kinder lieben es, auf dem Fisch zu reiten.“

Dank der Hooksieler Arbeitsgruppe, die den schon länger an der Hafenmauer bestehenden schaden fix repariert hat, konnte der Förderverein die neue Skulptur dort pünktlich zur Enthüllung anbringen lassen. Der Kutter sitzt oben auf der Mauerkante, der Wellengang bildet seinen Sockel – und zwar von beiden Mauerseiten.

Für die Gemeinde dankte stv. Bürgermeister Richard Herfurth dem Förderverein für sein Engagement für Hooksiel. Der Kutter erinnere an bessere – vergangene – Zeiten des Hafens, als Hooksiel noch der Versorgungshafen des gesamten Jeverlands war. „Macht weiter so“, gab er dem Förderverein mit.

Auf die Idee gekommen, den Kutter auf die Hafenmauer zu setzen, war der Förderverein 2016 bei der Ausstellung Wübbenas im Künstlerhaus. „Wir fanden die Reliefs, die es zu sehen gab, sehr beeindruckend“, berichtete Vorstandsmitglied Henning Gieseke. Und so nahm die Planung ihren Lauf.

Direkt 2016 hatte der Förderverein als erste Skulptur Wübbenas eine Blattstele gekauft, die im Garten des Künstlerhauses steht. „Normalerweise schaffe ich abstrakte Skulpturen – nun habe ich einmal etwas realistisches kreiert“, sagte der Künstler: Im Künstlerhaus hängt die Skizze zum Kutter-Relief – darauf ist zu sehen, dass sie ursprünglich reinweiß geplant war. Umgesetzt hat Wübbena sie nun mit blauen Wellen und roten Segeln und Netzen.

Melanie Hanz Agentur Hanz / Redaktion Jever
Rufen Sie mich an:
04461 965311
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.