• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Kultur

Drei Tage lang Musik und Trubel auf der maritimen Festmeile

01.08.2019

Hooksiel Hooksiel im Zeichen der Krabbe: Vom 2. bis 4. August werden am Alten Hafen die Krabbentage gefeiert. Los geht es am Freitag um 15 Uhr mit dem Fassbieranstich. Den wird diesmal der Standbetreiber und Schausteller Klaus-Dieter Langenscheid vornehmen als Dank für sein 13-jähriges Engagement bei den Herings- und Krabbentagen. Umrahmt wird die Eröffnung durch den Shantychor Likedeeler und Tamino der Gaukler wird seine Späße treiben.

Das Programm der Krabbentage

Freitag:
15 Uhr, Eröffnung und Fassbieranstich mit dem Shantychor „Likedeeler“.
 17 Uhr, Musik mit Michel Theilen und Unterhaltung mit Gaukler Tamino.
 Party mit Six Pack.

Samstag:
 ab 11 Uhr, Feuerwehrregatta
 13 Uhr, Shanty-Chor Münster
 16 Uhr, Garden City Compagnie
  20 Uhr, Hearing Fall

Sonntag:
  10 Uhr ökumenischer Gottesdienst
 13 Uhr, Shantychor der Marinekameradschaft Wilhelmshaven

„Gäste kommen mit dem Bus sogar von Bremen“, berichtete der Vorsitzende der Dorfgemeinschaft Hooksiel, Richard Herfurth: Das zeige die Bedeutung des Fests über Hooksiel hinaus.

Mit vielen Schaustellern und einigen Fahrgeschäften will das Orga-Team der Dorfgemeinschaft auf der maritimen Festmeile zwischen Altem Hafen und einem Teil der Langen Straße das Publikum unterhalten. Herfurth dankte besonders den vielen Sponsoren, die das Fest erst ermöglichten.

Sein ins Auge gefasster Nachfolger Marco Knodel ist sicher, dass das Fest im nächsten Jahr erneut steigt, auch wenn sich Herfurth und sein Stellvertreter Bernd Tscherney zurückziehen wollen. „Das Konzept soll so bleiben. Die Herings- und Krabbentage gehören einfach zu Hooksiel“, sagt Knodel.

In einem kurzen Schreiben bemängelte Herfurth, dass die ortsansässigen Gastronomie-Betriebe sich viel zu wenig engagieren. Dies könnte nicht nur zu einer Reduzierung der Feste führen, sondern auch zu einer Absage für 2020. Wichtig sei daher eine stärkere personelle Unterstützung des Organisationsteams, sagte Herfurth.

Schließlich sollten die beiden Feste im jetzigen Rahmen erhalten bleiben, „um möglichen Nachfolgern eine solide Basis für die Zukunft zu überlassen“.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.