• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Kultur

Kiewittmarkt: „Ich bin ein alter Motorsportfritze“

10.04.2017

Jever Da sitzt er, in seinem alten Austin-Healey Modell. Baujahr 1959. 998 Kubikzentimeter. 42,5 PS. Originalzustand. „Ich bin ein alter Motorsportfritze. Bin früher auch Rennen gefahren, mit einem Mini.“ Heute macht er das nicht mehr – hängt aber immer noch an seinen Oldtimern. Und deshalb zeigt Eckehard Seiffert einen seiner Schätze in Jever auf dem Kiewittmarkt.

Viele Besucher

Mehr als 200 Fahrzeuge konnten die vielen Besucher am Sonntag bei strahlendem Sonnenschein anschauen. Mercedes, VW, Käfer, Porsche, Daimler – alles war dabei und ließ die Männerherzen deutlich höher schlagen. Zumindest die von Michael Fisch und Stefan Salziger: „Die Frauen haben Zeit zum Shoppen und wir können uns die Autos anschauen – besser geht’s doch gar nicht“, sagt Michael Fisch und lacht. Sein Favorit? „Englische Autos. Zweisitzer – ein Traum.“ Und ganz wichtig: ein Cabriolet. „Dann bei schönem Wetter durch die Gegend fahren – herrlich.“

Treffen ist Kult

Jedes Jahr kommen die beiden Männer aus Wilhelmshaven nach Jever zu dem Oldtimer-Treffen. „Das ist einfach Kult. Das muss sein.“ Aber in diesem Jahr sind sie besonders beeindruckt – so viele Fahrzeuge waren noch nie dabei. Und eines schätzen sie ganz besonders: „Die Zeit, die dahinter steckt, ein solches Fahrzeug wieder herzurichten – das kann man gar nicht genug würdigen“, sagt Michael Fisch.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Das kennt Wilfried Abeln nur zu gut. 2000 Stunden hat er insgesamt in seinen giftgrünen Scirocco investiert. „Den habe ich komplett zerlegt gekauft“, sagt er. Ganz schön anstrengend, oder? „Nein, es macht ja auch Spaß, alles wieder zusammenzuschrauben.“

Wilfried Abeln findet es wichtig, dass alte Autos erhalten bleiben – so wie sein Scirocco, Baujahr 1977. „Die Autos von heute sind nach zehn Jahren kaputt – aber der hier ist 40 Jahre alt und immer noch in Top-Zustand“, sagt er und lächelt stolz.

Und die Besucher, die haben natürlich auch ihren Spaß daran. „Da kann man so schön in Erinnerungen schwelgen“, sagt etwa Stefan Kwasniewksi. Gemeinsam mit Dirk Baumgart nimmt er gerade einen alten Daimler Benz, Baujahr 1951, unter die Lupe. „Dafür bin ich zwar noch etwas jung – aber hier sind viele Autos, die ich von früher kenne.“

In Erinnerungen schwelgen, das macht Eckehard Seiffert in seinem alten Austin-Healey auch gerne. „Wenn ich schon nicht mehr Rennen fahre, dann kann ich mich wenigstens auf diese Weise noch mit den Oldtimern beschäftigen.“ Wobei „etwas beschäftigten“ heißt: Ein halbes Jahr lang, jeden Tag. So lange hat er nämlich an seinem Oldtimer gebastelt.

Doch wer denkt, dass er das alleine macht, der irrt: „Meine Frau Johanna hat mir sehr geholfen – die komplette Innenausstattung gemacht. Eine ziemlich gute Arbeit.“ Johanna Seiffert lacht: „Naja, es macht mir eben auch viel Spaß.“ Tja, Autos sind eben keine reine Männersache.


Sehen SIe ein Video unter   www.nwzonline.de 
Video

NWZ-Auto.de
Finden Sie Ihr Traumauto auf NWZ-Auto.de!

Antje Brüggerhoff Agentur Hanz / Redaktion Jever
Rufen Sie mich an:
04461 965312
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.