• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Kultur

Immer weniger Aktive im Verein

02.09.2013

Gödens Es wird ruhig um die Gödenser Schützen. Immer weniger Aktive sind im Verein, nur rund zehn Männer schießen überhaupt noch auf die Königsscheibe – und das oft noch nicht einmal mit großem Ernst. Auch wenn es noch nicht lange her ist, dass Schützenfest und Königshaus aufgrund immer geringeren Interesses eine neue Form fanden, so wird wohl 2014 nochmals alles umgestellt.

Neue Struktur für Fest

Schützenpräsident Jürgen Hellbusch, der jetzt zugleich auch Schützenkönig ist, erklärte am Sonnabend während des Schützenfestes in Gödens, das in kleinem Rahmen stattfand, er überlege, ob demnächst vielleicht eine kompakte Veranstaltung günstiger sei. Statt die Aktivitäten auf zwei Wochenenden zu verteilen und am eigentlichen Festwochenende am Nachmittag bereits ein Antreten mit Platzkonzert, dem am Abend das Fest folgt, stattfinden zu lassen, könnte nur ein Nachmittag bei Kaffee und Kuchen stattfinden. An diesem könnte dann der neue König ausgeschossen und dann auch gleich proklamiert werden.

Neues Königshaus

Jürgen Hellbusch übernahm am Abend die Königswürden von seinem Vorgänger Günther Brandt, der nun neben Dietmar Arnold zum Adjutanten ernannt wurde. In Gödens fungieren derzeit noch Brigitte Wille und Johann Galli als Kaiserpaar mit zweijähriger Amtsperiode.

Zum Verein zählen 50 Mitglieder, es sind allerdings nur rund zehn Personen aktiv, davon ist Brigitte Wille die einzige Frau. Fraglich ist also auch, ob im kommenden Jahr wieder ein Kaiserpaar antritt, denn der Wettbewerb macht bei nur einer Frau keinen großen Sinn mehr.

Hellbusch bemängelte auch, dass viele der wenigen Männer, die auf die Königsscheibe schießen, offenbar kein wirkliches Interesse an dem Amt hätten. Dabei sei der finanzielle Rahmen bei der Übernahme eines solchen Amtes durchaus überschaubar. Hellbusch nannte rund 500 Euro für das ganze Jahr für ein Königsfrühstück und andere Verpflichtungen. Und auch die Verpflichtung zu Besuchen anderer Vereine sei übersichtlich, drei- oder viermal seien Feste zu besuchen, mehr nicht.

Der Verein der Schützen will aber weiter an seinem Bestand festhalten, auch wenn die Altersstruktur vielen Aktivitäten inzwischen einen Riegel vorschiebt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.