• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Frantz Massenat verlässt die Baskets
+++ Eilmeldung +++

Tschüss Oldenburg
Frantz Massenat verlässt die Baskets

NWZonline.de Region Friesland Kultur

Jemand muss sie endlich stoppen

18.01.2016

Neuenburg Wie oft haben Männer aus der Jungen Union Sex? Tun Frauen nur so, als seien sie schwer rumzukriegen? Und wie viel Aphrodisiakum braucht ein Mann in seinem Champagner, um richtig in Fahrt zu kommen? Um Fragen wie diese dreht sich das neue Stück des Niederdeutschen Theaters Neuenburg. Am Freitag feierte die Truppe mit „Bella Donna“ eine gelungene Premiere, bei der sie jede Menge Szenenapplaus und Gelächter erntete.

Vorstellungen

Beginn um 20 Uhr: Dienstag, 19. Januar, Donnerstag, 21. Januar, Freitag, 22. Januar, Sonntag, 24. Januar, Montag, 25. Januar, Mittwoch, 27. Januar, Freitag, 29. Januar, Sonnabend, 30. Januar, und Dienstag, 2. Februar.

Beginn um 16 Uhr: Sonntag, 31. Januar. An diesem Tag bietet die Cafeteria ab 14.30 Uhr den Besuchern Kaffee und Kuchen an.

Karten für die Vorstellungen in Neuenburg gibt es im Theaterbüro im Vereenshuus montags, dienstags, donnerstags und freitags von 9 bis 11 und 15.30 bis 17 Uhr, Tel. 04452/918073.

    www.ndt-neeborg.de

Bitterböse Komödie

Es geht bei „Bella Donna“ um große Gefühle, um Leidenschaft und Liebe, um den Tod und um eine Mutter-Tochter-Beziehung. Das wären die richtigen Zutaten für ein Drama – doch was das Niederdeutsche Theater zeigt, ist eine Komödie, und zwar eine bitterböse. Carmen, eine berühmte Kochbuchautorin und leidenschaftliche Frau, bringt Männer mit Mittelchen, die sie ihnen in die Getränke mischt, dazu, das zu tun, was sie von ihnen verlangt. Wenn sie genug von ihnen hat – meist nach genau zwei Jahren – bringt sie sie mit einem anderen Mittelchen einfach um. Doch ihre Tochter kommt dahinter, es kommt unerwarteter Besuch, und ihre Pläne drohen, nicht mehr aufzugehen.

Überzeugend spielt Helma Lübben den liebeshungrigen Puma, und Kristina Trey, die deren Tochter spielt, wirkt tatsächlich so wütend, dass man sich vorstellen kann, wie sie im echten Leben auch immer aus tiefster Kehle und noch tiefer erbost nach ihrer „Moudder“ schreit, um ihr den Marsch zu blasen. Besonders viel Szenenapplaus bekam Heiko Glowatzki für seine Auftritte im völligen Rauschzustand, ohne Hose, ohne Plan und ohne Angst, sich zu blamieren.

So verbrachten die Zuschauer am Freitagabend im Vereenshuus einen Abend voll großartiger Lach-Momente, doch in einer Szene versetzte Peter Egenhoff als Bernie den Zuschauern den Schock ihres Lebens – denn auch „gräsig“ gruselige Gänsehaut-Momente hat dieses besondere Stück zu bieten.

Schauspieler und Helfer

Die Mitwirkenden: Kochbuchautorin Carmen Wolf: Helma Lübben; ihre Tochter Sabine Wolf: Kristina Trey; Bernie, der alte Freund von Carmen: Peter Egenhoff; Martin, der neue Freund: Heiko Glowatzki; Valentin Strachwitz, Sabines Verlobter: Julian Richter; Hans-Jürgen Strachwitz, Valentins Vader: Erich Koch; Regisseurin ist Elke Münch, Regieassistent ist Rolf Renken. Bühnenbild: Gerd Diers; Souffleuse: Silke Bruins; Helfer hinter der Bühne: Ilka Streekmann, Andrea Thomas und Carmen Fastenau, Kostüme: Elke Osterthun und Maice Renken; Maske und Haare: Britta Bohlen und Elke Gravekarstens; Licht und Ton: Gerd Diers und Ewald Meine; Bühnenbauer: Gerd Diers, Günther Diers, Harry Heine, Fritz Höfers, Uwe Jentsch, Karl-Heinz Klockgether, Heike Ralle, Karl-Heinz Kraul und Werner Wilksen.

Sandra Binkenstein Varel / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2506
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.