• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Kultur

Facettenreiches Musikfest am Meer

30.11.2018

Jever Die Kirchenmusiktage Nord starten in der Zeit von Samstag, 1. Dezember, bis Sonntag, 16. Dezember, im Kirchenkreis Friesland-Wilhelmshaven in ihrer vierten Auflage. Viele der gut 100 haupt-, neben- und ehrenamtlich im Kirchenkreis Engagierten beteiligen sich musikalisch an dem Musikfest, das sich über die ersten zwei Wochen im Advent erstreckt.

Die Idee für die Kirchenmusiktage im Advent stammt von den Kantoren Dorothee Bauer und Thomas Meyer-Bauer (Varel), Markus Nitt (Banter Kirche) und Klaus Wedel (Jever). Bereits in den vergangenen beiden Jahren wurde der „Klingende Adventskalender“ mit täglichen Konzerten im „Kirchenkreis am Meer“ von Musikern und Besuchern gut angenommen.

So finden sich in diesem Jahr wieder 30 vielfältige Veranstaltungen von Gottesdiensten, Offenen Singen bis hin zu unterschiedlichsten Konzerten im gesamten Kirchenkreis. Auch im Jeverland gibt es Konzerte (siehe Infobox).

Unter dem Motto „Er kommt mit Frieden“ findet nicht nur die Konzertreihe, sondern insbesondere auch der Eröffnungsgottesdienst am Samstag, 1. Dezember, um 18 Uhr in der Stadtkirche Jever statt. Dort treffen sich die Posaunenchöre des Kirchenkreises zum gemeinsamen Musizieren und gestalten mit Kreispfarrer Christian Scheuer den Auftakt der diesjährigen Musiktage.

Weit mehr als 500 Musiker und Chormitglieder greifen das Bedürfnis nach vielfältigen Musikformaten auf, so gibt es beispielsweise ein Adventsliedersingen am Feuerkorb, Musikgottesdienste mit Chören und Bläsern, eine Gospelnight und ein Nachtkonzert mit Liedern von Schubert und Schumann.

Ein Vortragsabend der Landeskirchenmusikdirektorin Beate Besser aus Oldenburg zu alten und neuen Adventsliedern ist ebenso zu finden wie die traditionellen Konzerte mit Bläsern, Chören, Orgel, Solisten und Ensembles. Ein Musikfest, so facettenreich, wie sich die „Kirchenmusik am Meer“ seit vielen Jahren präsentiert, freut sich Kreiskantor Klaus Wedel.

Die Konzerte im Jeverland

1. Dezember: 18 Uhr, Stadtkirche Jever: festliche Bläsermusik der Posaunenchöre. 2. Dezember:
10 Uhr, St. Martins-Kirche Tettens: 60 Jahre Brot für die Welt;
 18.30 Uhr, Schlossplatz Jever: Lebendiger Adventskalender - Bläsermusik;
 19 Uhr, St. Martins-Kirche Tettens: „Wunder gescheh’n“, Projektchor „Taktwechsel“. 5. Dezember: 19.30 Uhr, St. Florian-Kirche Sillenstede: Adventskonzert Blasorchester Friesland. 9. Dezember:
 16 Uhr, Stadtkirche Jever: Adventskonzert des Stadtchors
  18 Uhr, St. Stephanus-Kirche Schortens: Chor- und Orgelkonzert, ChoryFeen 11. Dezember: 21 Uhr, Stadtkirche Jever: Lieder zur Nacht von Zelter, Schubert und Schumann. 12. Dezember: 19 Uhr, ev. Gemeindehaus Sande: Weihnachtslieder erklärt und gesungen mit Landeskirchenmusikdirektorin Beate Besser. 14. Dezember: 19.30 Uhr, Kirche Hohenkirchen: Bläserkonzert mit ArtBrass. 15. Dezember: 18.30 Uhr, Stadtkirche Jever: Weihnachtskonzert des Mariengymnasiums. 16. Dezember:
 17 Uhr, Stadtkirche Jever: „sonntags um 5“
 17 Uhr, Kirche Pakens: Magnificat anima mea – Ensemble St. Georg Sengwarden
 17 Uhr, St. Stephanus, Schortens: Posaunenchor Schortens
 19 Uhr, St. Florian, Sillenstede: Konzert der Sillensteder Chöre.

Das Programm liegt in den Kirchen aus oder unter

    www.kirche-am-meer.de

Rahel Wolf Agentur Hanz / Redaktion Jever
Rufen Sie mich an:
04461 965312
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.