• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Kultur

Alles vergessen, einfach tanzen

14.08.2017

Jever Extra aus München ist Jörg Schmidt angereist – um an diesem Wochenende beim Altstadtfest seine Freunde aus Kindertagen wiederzusehen. „Seit einigen Jahren war ich schon nicht mehr hier – nun habe ich es endlich wieder geschafft“, sagt er.

Das Altstadtfest in Jever – das bedeutet eben nicht nur „Feiern bis der Arzt kommt“. Altstadtfest in Jever bedeutet auch: alte Freunde wiedersehen, sich austauschen und vor allem auch das bunte und sehr abwechslungsreiche Programm genießen.

Wieder einmal gab es von Freitag bis Sonntag ein buntes Programm in der Innenstadt. Nahezu für jeden Geschmack war etwas dabei. Einen Großteil machte die Live-Musik auf den sechs verschiedenen Bühnen aus.

Sabine und Frank Halt nutzten das, um ihre tiefe Leidenschaft zum Tanzen auszuleben. Das konnten sie besonders gut zur Rock’n’Roll-Musik der Kaiserbeats, die die Stimmung auf dem Kirchplatz ordentlich zum Kochen brachten. Ohnehin war am Kirchplatz das ganze Wochenende über mit am meisten Stimmung.

„Wenn wir solche Musik hören, dann müssen wir einfach auf die Tanzfläche“, sagte die 63-Jährige in einer kurzen Tanzpause. „Da vergisst er seine Bandscheibe und ich mein Knie – dann hält uns einfach nichts mehr.“ Und schon geht es für das Paar wieder auf die Tanzfläche.

Wem die Rock’n’Roll-Musik ein wenig zu wild war, der war auch in diesem Jahr wieder gut bei der Ü-40-Bühne aufgehoben – auf der übrigens auch tolle Musik für U-40-Jährige gespielt wurde. Hier spielten Musiker wie Oliver Jüchems oder auch Kaluza & Blondell ohne viel Schnickschnack tollen Folk, Blues und County.

Wem die Rock’n’Roll-Musik allerdings zu sanft war, der konnte sich Freitag- und Samstagabend wieder an der JuZ-Bühne ordentlich austoben. Neben Nachwuchsmusikern gaben hier gestandene Metalheads deftige Gitarrensounds auf die Ohren.

Ganz anders das Kontrastprogramm am Nachmittag: Dort zeigten auf der JuZ-Bühne unter anderem die Mädchen des MTV eine Turnshow. Leider mussten sie kurzerhand pausieren, da der Regen zu kräftig war.

Musik zum Mitschunkeln und Mitwippen gab es zeitgleich auf dem Kirchplatz mit dem Shantychor der Marinekameradschaft Wilhelmshaven. Unterhaltsam war auch die Musik des Feuerwehr-Musikzug Middels, die auch Pop-Musik, unter anderem von Michael Jackson, spielten.

Einen tollen und außergewöhnlichen Anblick bot der Tanz-Flashmob von Jens Trotte: auf dem kompletten Alten Markt tanzten die Besucher gemeinsam zu „YMCA“. Dass so viele mitmachten, freute ihn sehr. „Ich mache das ja nun schon seit langem – aber trotzdem bin ich jedes Mal vor Auftritten ein wenig aufgeregt“, gibt er zu.

Neben Trotte haben sich auch andere Tanzclubs und Tanzschulen präsentiert. So auch eine Gruppe der Tanzschule Bokelmann. „Und wenn unser Auftritt vorbei ist, dann schauen wir uns an, was es noch so auf dem Altstadtfest gibt“, sagten sie.


  www.youtube.com/nwzplay 
Video

Antje Brüggerhoff
Agentur Hanz
Redaktion Jever
Tel:
04461 965312

Weitere Nachrichten:

Feuerwehr | Altstadtfest

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.