• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Kultur

Ausstellungseröffnung: Schublade auf, Mensch rein

24.01.2018

Jever Schublade auf, Mensch rein, Schublade zu – so funktioniert es oft. Und es ist schwer, das zu ändern. Dass es sich aber lohnt, sich darüber hinwegzusetzen, macht Meike Hahnraths mit ihrer Ausstellung „Schubladen“ deutlich.

Zum 85. Geburtstag des Landkreises Friesland ist die Porträtfotografin Meike Hahnraths nach Jever geholt worden, um einige ihrer Bilder im Schlossmuseum zu zeigen. Das Besondere: unter jedem Bild stehen vier Auswahlmöglichkeiten, diese Menschen einzuschätzen. Da ist zum Beispiel diese Frau mit kurzen hochgegelten Haaren und einer Lederjacke, außerdem streckt sie die Zunge raus. Ist sie nun Yogalehrerin? Arbeitet sie in einem Motorradladen? War sie Gast in einem Frauenhaus? Oder arbeitet sie als Steuerfachgehilfin?

„Wenn wir einen Menschen auf der Straße im Rollstuhl sehen, dann ist das erste, was wir denken: behindert“, sagt die Fotografin Meike Hahnraths bei der Ausstellungseröffnung am Dienstag. „Nur diese Schublade öffnen wir.“ Dass die Menschen aber viel facettenreicher sind, das werde nur selten in Betracht gezogen. „Wir geben uns größte Mühe, uns mit Kleidern, Schmuck und Frisur auf eine bestimmte Art zu definieren. Doch meist geht das in die Hose – und wir werden falsch eingeschätzt“, fügt sie augenzwinkernd hinzu. Dass das so ist, bestätigt auch das bisherige Ergebnis der Ausstellung „Schubladen“: niemand schätzte auch nur die Hälfte der porträtieren Menschen richtig ein.

Dieses „Schubladen-Denken“ sei eben schon von Beginn an in uns drin gewesen, sagt auch Museumsleiterin Prof. Dr. Antje Sander. „Schon in der Steinzeit dachten wir doch: Mammut – Gefahr. Oder: Mammut – Essen.“

Stellvertretender Landrat Reinhard Onnen-Lübben begrüßte auch im Namen von Landrat Sven Ambrosy alle Gäste zur Eröffnung, Auftaktveranstaltung der Reihe zum 85. Geburtstag des Landkreises. „Vorurteile abzubauen und ein Umdenken, ja ein offenes Denken zu lernen, sind zentrale Aufgabe der Gesellschaft, also von uns allen“, so Onnen-Lübben.

Bis zum 25. Februar ist die Ausstellung zu sehen, dazu laufen passende Veranstaltungen (siehe Infobox).

DAS Programm

Zur Ausstellung läuft ein Programm. Öffentlich:
 Schubladendetektive, 3. und 17. Februar, 14 bis 16 Uhr, für Familien: Wer sind die Personen auf den Fotos? Eine Spurensuche.
 Nur der lichte Schatten meiner selbst, 10. und 24. Februar, 14 bis 16 Uhr, für Jugendliche ab 13 Jahren: Es wird fotografiert, dekoriert, maskiert und gedruckt.
  Schluss mit Schubladendenken – die Fotografin berichtet, 25. Februar, 15 Uhr, Meike Hanraths führt durch die Ausstellung. Für Schulklassen:
 Schau mich an – was habe ich zu erzählen? Kinder aus der Kindertagesstätte bis zur zweiten Klasse: Was würden die abgebildeten Menschen erzählen?
 Punkt, Punkt, Komma, Strich – Mensch, das bin ja ich! Kinder aus der Kindertagesstätte bis zur zweiten Klasse, besonders geeignet für Inklusionsklassen: Glücklich oder traurig? Es geht auf Stimmungssuche.
 Rolle, Maske, Gesicht – Ein weiter Weg zum Ich, Grundschule, dritte und vierte Klasse: Im Atelier werden Rollenfotografien angefertigt und Masken entworfen.
 Der Nasenfaktor, Grundschule dritte und vierte Klasse, besonders geeignet für Inklusionsklassen: Spielerisch werden Fotosoziogramme entworfen.
 Ästhetische Workshopmodule für Werte/Normen/Deutsch/Geschichte/Kunst, für weiterführende Schule. Anmeldungen und weitere Infos im Schloss, Tel. 04461/96 93 50.


     www.youtube.com/nwzplay 
Video

Antje Brüggerhoff Agentur Hanz / Redaktion Jever
Rufen Sie mich an:
04461 965312
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.