• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Englische Siedlungen: Bima will 270 Häuser sanieren
+++ Eilmeldung +++

Lindan-Skandal In Oldenburg
Englische Siedlungen: Bima will 270 Häuser sanieren

NWZonline.de Region Friesland Kultur

Auge in Auge mit dem Großmeister des KK-Klans

06.02.2019

Jever Auf drei Dinge kann sich der Zuschauer bei Spike Lee verlassen: Er vermag mit seinen Filmen zu fesseln, er kann humorvoll und originell erzählen und er verliert dabei die Realität nicht aus den Augen. All dies gelingt ihm auch in seinem jüngsten Werk „BlacKkKlansman“, das für sechs Oscars nominiert wurde.

Die Kinofreunde Friesland zeigen den Film am Mittwoch, 20. Februar, im Kino Jever. Filmbeginn ist um 20.05 Uhr; Einlass ab 19.30 Uhr. Die KinoKult-Gruppe der Kinofreunde Friesland reicht diesmal „Black Officer“ sowie Tacos mit Dip.

Lee – 2015 mit dem Ehrenoscar für sein Lebenswerk ausgezeichnet – entführt in seinem Film in die USA der frühen 70er Jahre. Es ist die Zeit der Schlaghosen, des Afrolooks und der Soulmusik, der Hippies, der Black-Power-Bewegung, des Vietnam-Kriegs. Es ist die Zeit des US-Präsidenten Richard Nixon. Und es ist die Hoch-Zeit des Ku-Klux-Klans, kurz KKK, womit sich der Titel des Films erklärt.

In diesen turbulenten Jahren wird der Afroamerikaner Ron Stallworth quasi als Quotenfarbiger bei der Polizei in Colorado Springs angestellt. Das funktioniert nicht reibungslos – die Borniertheit vieler Weißer durchdringt den Alltag. Ron (John David Washington) lässt sich jedoch nicht entmutigen. Er will ein guter Cop sein. Mit einem Telefonat gelingt es ihm nicht nur, Kontakt mit dem Großmeister des KKK zu knüpfen. Seine rassistischen Hasstiraden sind sogar so erfolgreich, dass er zu einem persönlichen Gespräch eingeladen wird.

Der Vorverkauf für

„BlacKkKlansman“ startet am Samstag, 9. Februar. Karten gibt es im Teehaus, Am Kirchplatz 25; Bücherstube Hoffmann, Schlachtstr. 12; Buch @ Papier Eckermann, Neue Str. 18, in Jever; Bücherstube Schortens, Oldenburger Str. 19.

Damit beginnt allerdings erst das Problem. Seine Hautfarbe lässt sich nicht wegzaubern, deswegen überredet er seinen Freund und Kollegen Flip Zimmerman (Adam Driver) seinen Part einzunehmen. Der ist allerdings Jude, was die Undercover-Aktion nicht weniger gefährlich macht.

Spike Lee greift auf eine wahre Begebenheit zurück und übernimmt die realen Namen. Offenbar ist ihm wichtig, dass trotz vieler komischer Elemente der Ernst der Lage nicht vergessen wird.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.