• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Kultur

Romantik kann so vielfältig sein

15.06.2018

Jever Es gab Höhen und Tiefen, Lautes und Leises, manchmal wurde es sogar geradezu dramatisch. „Doch am Ende wird natürlich alles gut“ – das versprach Dirk Hauenschild schon im Voraus seines Konzerts mit Christina Kobb.

Die Schlosskonzerte

Am Mittwoch, 25. Juli, 20 Uhr treten die Klezmeyers im Rahmen der Schlosskonzerte auf. Das Trio besteht aus Franziska Orso (Klarinette), Robert Keßler (Gitarre) und David Hagen (Bass).

Der Eintritt kostet für Erwachsene 18 Euro, für Schüler und Studenten 13 Euro, Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre zahlen keinen Eintritt.

Am Freitag, 7. September, beginnt um 19 Uhr das Wandelkonzert im gesamten Schloss. Das Programm: Bidla Buh, Olé-Concerto, Große Oper, Hausorgel und Tafelklavier, Theorbe und Biedermeier-Gitarre, Trio Dreiklang (Tango). Verschiedene Musiker treten in verschiedenen Räumen im Schloss auf. Zudem gibt es Getränke und ein Büfett.

Der Eintritt kostet 62 Euro für Erwachsene, 16 Euro für Schüler und Studenten und für Kinder bis 10 Jahre 10 Euro. Karten und Infos gibt es direkt im Schloss, Tel. 04461/96 93 50.

Der Sänger (Tenor) und die Pianistin haben die diesjährige Schlosskonzert-Reihe in Jever eröffnet. Unter dem Motto „Nächtliche Romantik“ gaben sie ein sehr vielfältiges Konzert. „Romantik kann verschieden sein, Romantik ist sehr vielfältig“, sagte Hauenschild zu Beginn. So ist Romantik eine Epoche und ein Stil, aber auch etwas, das wir fühlen können. Romantik klingt positiv, kann munter und heiter sein. Romantik kann aber auch zu etwas Negativem werden.

Genau diese Vielfältigkeit hat das Duo in seinem Konzert deutlich gemacht: So spielte es neben drei düsteren und schweren Stücken von Peter Cornelius (1824 bis 1874) aus Trauer und Trost, op. 3 – Trauer, Angedenken und Ein Ton – auch das eher heitere und verspielte Impromptu, op. 90, Nr. 4 von Franz Schubert.

Fehlen durfte an diesem romantischen Abend natürlich auch nicht Ludwig van Beethoven (1770 bis 1827) – der Abend wurde mit seiner „Mondschein“-Sonate eröffnet (1. Satz: Adagio). Gleich danach war passend Schuberts „An den Mond“ zu hören.

Auch Robert Schumann gehört zu einem romantischen Abend dazu: Aus dem Liederkreis, op. 39 (J. Eichendorff) wurden Waldgespräch, Die Stille und Mondnacht präsentiert, ebenso wie „Träumerei“ aus Kinderszenen, op. 15. Pianistin Christina Kobb lächelte zustimmend nach dem lauten Applaus. „Ja, die besten Lieder kann man einfach immer wieder hören.“

Doch lauten Applaus – den gab es natürlich nicht nur nach Schumann, sondern nach nahezu allen Stücken des Duos, das einen wunderbaren Einstieg in die Schlosskonzert-Reihe gab. der Abend macht Lust auf mehr. Ein wenig müssen sich Interessierte aber noch gedulden, denn das nächste Konzert beginnt erst am 25. Juli (siehe Infobox).

Auch Moderatorin und Organisatorin Christel Ney zeigte sich begeistert von dem Konzert. „In unserer schnelllebigen und sehr technisierten Welt geht manchmal die Romantik etwas verloren“, sagte sie. „Deshalb ist es besonders schön, heute und hier einen solchen romantischen Liederabend zu erleben.“


Sehen Sie ein Video unter   www.youtube.com/nwzplay 
Video

Antje Brüggerhoff Agentur Hanz / Redaktion Jever
Rufen Sie mich an:
04461 965312
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.