• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Kultur

Schlachtmühle: Selbst die Mühlenflügel drehten sich noch im Wind

10.09.2019

Nicht das 100-jährige Bauhaus-Bestehen als Motto des Tags des Denkmals stand an der Schlachtmühle im Mittelpunkt, sondern das Kulturdenkmal von 1847 selbst – als einzig erhaltenes Mühlenensemble des Jeverlandes. Der Sonntag war eine perfekte Gelegenheit, sich von den Windmüllern durch die Mühle führen zu lassen, um fachkundige Erläuterungen zu erhalten, und im landwirtschaftlichen Museum in der Mühlenscheune altes Handwerk neu zu entdecken.

Viele Besucher kamen zum ersten Mal, staunten über das Innenleben und ließen sich von der Technik faszinieren. Da hatte selbst Petrus seine helle Freude und spendierte einen „goldenen Spätsommertag“. Beim Blick auf die Mühlenflügel sahen die Besucher zunächst nur die mit bunten Wimpeln geschmückten Flügel, doch sie drehten sie nicht. Das besorgte der Wind erst am Nachmittag. Der blaue Himmel und das Klappern der Mühlenflügel sorgten sicher auch dafür, das nach dem schleppenden Start am Vormittag ein wahrer Besucherstrom einsetzte, alle Bratwürste verkauft werden konnten und das Kuchenbüfett „leergefuttert“ war.

Der Arbeitskreis Schlachtmühle im Jeverländischen Altertums- und Heimatverein mit Sprecher Edzard de Buhr bot zum 3. Apfelfest Spaß und Unterhaltung rund um die Mühle. Zum umfangreichen Programm gehörte Mehlmahlen mit der Handmühle, das Fahren auf den historischen Kinderfahrzeugen und Seile drehen an der Reeperbahn. Musikalisch begleitete Gerd Paurat mit seiner Drehorgel das Fest. Die Einnahmen sind wichtig für den Erhalt und die Pflege der Mühle, um die sich Vereinsmitglieder und viele Helfer kümmern nach dem Motto: Was wir nicht erhalten, ist für immer verloren.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Frust und Enttäuschung bei den Organisatoren, als sie die Äpfel zur Verarbeitung von der Obstwiese am Forsthaus Upjever holen wollten. Trotz Hinweises und Einzäunung mit Flatterband waren fast alle Äpfel von den Bäumen gepflückt und vom Boden aufgesammelt worden. Doch Äpfel aus den Gärten der Arbeitskreismitglieder und ihrer Bekannten lösten den Versorgungsnotstand fürs Fest.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.