• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Kultur

Kirche bleibt musikalisch schön im Dorf

25.06.2019

Jever Auch wenn das Konzertprogramm den kernigen Titel „Let’s rock it!“ hatte: Die Ensembles des Mariengymnasiums Jever ließen die Kirche musikalisch schön im Dorf. Bei ihrem Sommerkonzert in der nahezu vollbesetzen Stadtkirche jedenfalls rockte es nur zwischendurch.

Zum Programm gehörten vor allem viele Balladen, Beatles-Medleys, Chorgesang und Träumerisches, Klassisches ebenso wie aktuelle Pop-Schlager. Aus der Rockabteilung hatten die jungen Musiker Titel von Kiss, Queen und Deep Purple im Repertoire.

Es ist schon ein kleine Tradition, dass das Mariengymnasium wenige Tage vor der feierlichen Vergabe der Abiturzeugnisse in der Stadtkirche an gleicher Stelle sein Sommerkonzert gibt. Und so waren alle Ensembles der Schule zur Stelle, um mit einem Querschnitt aus ihrem Programm das überwiegend aus Eltern und Freunden bestehende Konzertpublikum zu erfreuen: Darunter die jüngsten aus den Bläserklassen der Jahrgänge 5 und 6, die schon erfahreneren Musiker der Bläser-AG, außerdem der Schülerchor „MG Voices“, die Pop-AG und die Pop-Combo der Kreismusikschule sowie natürlich auch der Lehrerchor. Zwei Stunden volles Programm, das aus hochgereckten Handys gefilmt wurde, wenn der eigene Sprössling seinen Auftritt hatte.

Musikalisch handwerklich ein Riesenbandbreite: Natürlich sitzt bei den Anfängern der Bläserklassen, die ihre Instrumente noch nicht mal ein Jahr lernen, noch längst nicht jeder Ton und die Titelauswahl ist entsprechend anfängergerecht. Am anderen Ende der Leistungsskala allerdings überzeugten Popcombo und Bläser-AG sowie die Chöre mit traumwandlerischer Sicherheit an ihren Instrumenten und wagten sich auch gesanglich und instrumental an anspruchsvolles Repertoire.

Riesen-Applaus erhielten vor allem die Solisten, die sich als Sängerinnen hervortraten, oder die als Musiker zeigten, was sie gelernt haben und können. So wie zum Beispiel Annika Janßen, Luisa Köppen, Anna-Lena von Somnitz Mariam El-Sarri, die Emeli Sandés Ballade „Read all about it“ sangen oder auch Piet Thiesen, der zur Gitarre einen Titel der irischen Rockband Kodaline sang.

Schulleiter Jürgen Ploeger-Lobeck dankte allen Beteiligten des Sommerkonzerts, die viel Zeit und Herzblut investiert haben, um ihrem Publikum einen vielseitigen und vielstimmigen Abend zu bescheren. Das Engagement der Ensembles zeige, dass das Mariengymnasium für Vielfalt und Lebensfreude stehe.

Der Eintritt zum Konzert war übrigens frei – dafür klingelte es anschließend in den Spendendosen, mit der die musikalische Arbeit am Mariengymnasium finanziert wird.


Sehen sie ein Video unter   www.youtube.com/nwzplay 
Video

Oliver Braun Agentur Hanz / Redaktion Jever
Rufen Sie mich an:
04461 965313
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.