• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Kultur

Zentrum wird restauriert

16.08.2017

Jever Das Gröschler-Haus bleibt wegen Renovierungsarbeiten ab sofort geschlossen: Der ehemalige Laden und die Nebenräume werden denkmalgerecht restauriert und für das Zentrum für jüdische Geschichte und Zeitgeschichte der Region Friesland eingerichtet. Der Termin der Wiedereröffnung steht noch nicht fest, teilt Volker Landig vom Arbeitskreis Gröschler-Haus mit.

Der Arbeitskreis macht in der Schließphase „Angebote außer Haus“:
Gang durch das jüdische Jever (Hartmut Peters; 24. August und 21. September, 15 Uhr, ab Graftenhaus); Besuch des jüdischen Friedhofs in Schenum (Volker Landig; 31. August und 28. September, 15 Uhr, am Friedhofstor Hohewarf/Schenumer Straße 1).

Am Mittwoch, 6. September, ab 18.30 Uhr bietet der Arbeitskreis mit dem Verein der Kinofreunde ein Filmseminar über den antisemitischen Nazi-Spielfilm „Jud Süß“ von Veit Harlan aus dem Jahr 1940 im Kino Jever an. Der Film darf nur mit wissenschaftlicher Begleitung nichtöffentlich aufgeführt werden. Die Teilnahmegebühr beträgt 5 Euro, Anmeldungen unter Tel. 04461/96 44 26.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.