• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Kontakt
  • Werben
NWZonline.de Region Friesland Kultur

Straßensammlung und Gedenkfeiern

06.11.2017

Jeverland In dieser Woche starten Soldatinnen und Soldaten des Objektschutzregiments der Luftwaffe „Friesland“ die Straßensammlung zugunsten des Volksbunds Deutsche Kriegsgräberfürsorge: Sie sind in allen Städten und Gemeinden des Jeverlands unterwegs, um Spenden für die Kriegsgräberpflege und die Friedensarbeit des Volksbunds zu sammeln.

Am Sonntag, 19. November, finden dann überall Gedenkfeiern zum Volkstrauertag statt: Dann wird der Opfer von Krieg und Gewalt in aller Welt gedacht.

Sammlung für den Volksbund Kriegsgräberfürsorge

Soldaten des Objektschutzregiments der Luftwaffe „Friesland“ in Upjever sammeln in dieser Woche bereits in den Städten und Gemeinden des Jeverlands Spenden für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge. Die Haus- und Straßensammlung beginnt traditionell mit dem Volkstrauertag. Die Soldaten können sich im Zweifel mit ihrem Truppenausweis ausweisen.

Der Volksbund finanziert mit den gesammelten Spenden die Unterhaltung von mehr als 2 Millionen Kriegsgräbern in fast 100 Ländern, außerdem Jugendarbeit unter dem Motto „Versöhnung über Gräbern“.

In Jever eröffnen die Sammlung am Freitag, 17. November, um 11 Uhr vor dem Rathaus Vertreter von Volksbund, Stadtverwaltung, Kreisamt und Oberstleutnant Mike Sommer vom Objektschutzregiment. Die Sammlung findet dann vom 20. November bis 1. Dezember statt.

www.volksbund.de

Die Gedenkfeier zum Volkstrauertag des Ortsverbands Jever des Volksbunds beginnt am 19. November um 11.15 Uhr am Ehrenmal auf dem Schlossplatz: Die Gedenkreden halten Bürgermeister Jan Edo Albers, Landrat Sven Ambrosy und Pastor Thorsten Harland.

Abordnungen der Bundeswehr, des Spielmannszugs, des Schützenvereins und der Freiwilligen Feuerwehr Jever werden ebenfalls teilnehmen, um Kränze niederzulegen.

In Schortens beginnt die Gedenkfeier am 19. November um 11.15 Uhr auf dem Platz am Ehrenmal an der Menkestraße. Dort werden Bundeswehr und Feuerwehr Kränze niederlegen.

Die Gemeinde Sande hält am Volkstrauertag am Mahnmal in Sande an der Hauptstraße neben der Alten Pastorei um 11.15 Uhr sowie am Ehrenmal in Gödens um 11.30 Uhr Gedenkfeiern mit Kranzniederlegungen von Feuerwehr und Schützenverein ab. Zuvor finden in allen Kirchen Gottesdienste zum Volkstrauertag statt.

In der Gemeinde Wangerland finden ebenfalls zahlreiche Gedenkfeiern zum Volkstrauertag statt: Bereits am Samstag, 18. November, lädt die Marinekameradschaft Horumersiel am Küstenwachboot 19 zur Kranzniederlegung ein. Beginn ist um 16 Uhr, für Musik sorgt der Musikzug Horumersiel.

Die Kranzniederlegung der Gemeinde Wangerland findet am Sonntag, 19. November, am Denkmal der Opfer von Krieg und Gewalt am Fuß der Gaukirche Hohenkirchen statt. Um 10 Uhr beginnt der Gedenkgottesdienst, danach treten Posaunenchor, Feuerwehr sowie Vertreter von Gemeindeverwaltung und I. Bataillon des Objektschutzregiments aus Upjever zur Kranzniederlegung an.

Auf Wangerooge wird der Kriegstoten am 25. April gedacht – Jahrestag des Bombenangriffs auf die Insel 1945.