• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Kultur

Wann wird’s mal wieder richtig Party ?: Und erstmals grüßt das Murmeltier

04.03.2021

Jeverland Landauf, landab gibt es erneut keine Osterfeuer. Mehr noch: In Jever wird es im zweiten Jahr in Folge keinen Kiewittmarkt, in Schortens kein Frühlingsfest und in Sande wieder keinen Caravan-Salon geben. Und sogar das Altstadtfest, das in Jever bisher immer am zweiten Wochenende im August gefeiert wurde, steht wohl erneut auf der Corona-Kippe. Die Organisatoren haben dafür noch nichts organisiert.

absagen in Schortens

„Wir haben das Frühlingsfest Ende April noch nicht offiziell abgesagt“, sagt Heide Schröder-Ward vom Stadtmarketing Schortens. „Aber es wird und kann nicht stattfinden. Wir können wie alle zurzeit überhaupt nichts planen.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auch der Schortenser Klinkerzauber wird im Juni nicht stattfinden. „Wir sind damit schon aufs erste August-Wochenende ausgewichen“, sagt Heide Schröder-Ward. „Wir haben einige Künstler angefragt, aber sicher ist das alles nicht. Uns bleibt nichts anderes übrig, als die Situation im Blick zu behalten und darauf zu reagieren. Aber irgendwann läuft für die Planung einfach die Zeit weg.“

Sollte der Klinkerzauber (6. bis 8. August) nicht stattfinden können, so hofft Schröder-Ward auf eine Neuauflage des „Schortens Festival“. 2020 war das gemeinsame Festival von Bürgerhaus-Team und Stadtmarketing aus der Not heraus geboren worden: Auf dem Bürgerhausplatz traten an sechs Abenden Kabarettisten, Chöre und Musiker auf. „Im Moment halten wir uns für die Feste ab Mitte des Jahres alle Optionen offen“, sagt Heide Schröder Ward.

Abwarten in Sande

In der Nachbargemeinde Sande sieht es nicht viel anders aus: der für 17./18. April geplante Caravan-Salon ist abgesagt. Die Händler werden’s verschmerzen: In Corona-Zeiten ist Urlaub im Wohnmobil gefragt wie nie...

Das Museum im Landrichterhaus soll am 27. März in die Saison starten. „Wir müssen aber abwarten, wann das Land und die Verordnungslage eine Öffnung von Museen zulassen“, so Bürgermeister Stephan Eiklenborg. Gleiches gilt für die Öffnung von Gut Altmarienhausen im Juni.

Die großen Feste wie der Sander Markt (9. bis 12. Juli) und „Sande mobil“ (29. August) stehen noch im Kalender. Bewerbungen liegen vor, aber in diesen Zeiten mit Lockdown und Lockerung im Wechsel fehlt jede Planungsperspektive. „Abwarten“, so Eiklenborg.

Das gilt auch für Sandes Musikalischen Lesesommer im August/September, die Reihe „Cultura“ im Oktober/November und die Weihnachtsmärkte im Dezember.

Zweigleisig in Jever

Dass der traditionelle Kiewittmarkt am Wochenende vor Ostern stattfinden kann, „ist meines Erachtens so gut wie ausgeschlossen“, sagt Jevers Bürgermeister Jan Edo Albers. Ansonsten wartet die Stadt darauf, dass das Land seinen Stufenplan für Lockerungen und Öffnungen veröffentlicht. Denn dann wird deutlich, was 2021 wie noch gehen könnte. „Bis dahin planen wir zweigleisig“, sagt Albers; sobald sich abzeichnet, was gehen könnte, soll es dann auch einen Veranstaltungskalender geben.

Wangerooge open Air

Auch in diesem Jahr wird es voraussichtlich noch nicht wieder „normal“ laufen mit großen Veranstaltungen auf der Insel. Geplant wird dennoch: Denn 2020 hat die Urlaubsinsel gute Erfahrungen mit ihren Open-Airs im Rosengarten gemacht. So sind dort das Friesenwoodstock, die Mittsommerzeit, das Drachen- und Familienfest, die Miesmuscheltage und mehrere Open Air-Feste im Rosengarten geplant.

Klein im Wangerland

Auch im Wangerland plant die WTG Veranstaltungen: angedacht sind ein Rummelplatz in Hooksiel zum 475-jährigen Bestehen, der Kinderzirkus am Strand und Picknick-Konzerte im Kurpark.

Wie es bei den Dorffesten aussieht, ist noch offen: „Noch ist weder etwas geplant noch abgesagt“, sagt etwa Mario Krar, Organisator der Sielortfete Horumersiel. „Irgendetwas Kleines werden wir coronakonform sicher hinbekommen“, ist er optimistisch.

Oliver Braun Agentur Hanz / Redaktion Jever
Rufen Sie mich an:
04461 965313
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.