• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Kultur

THEATER: Jugend baut für Edo Wiemken

06.06.2008

ZETEL Die unmittelbare Umgebung des Meinenhofes in Zetel präsentiert sich ungewöhnlich. Ein Pranger steht dort, eine reetgedeckte Bootshütte und auch ein massiver, wehrhafter Turm. Seit April haben Jungen und Mädchen aus den Jugendwerkstätten Varel, Bockhorn und Zetel daran – und an noch vielem mehr – gebaut, um das aktuelle Freilichttheater am Dangaster Deich mit den entsprechenden Requisiten beziehungsweise Teilen des Bühnenbildes nach den Entwürfen von Marcus Weise ausstatten zu können. Am 15. August hat das Schauspiel „Der Friesenhäuptling Edo Wiemken“ Premiere. Die Jugendwerkstatt Friesland-Süd, so Zetels Kulturkoordinator Iko Chmielewski, wird von der Volkshochschule Friesland-Wittmund in Kooperation mit den Gemeinden Varel, Bockhorn und Zetel getragen.

Neben den großen Gewerken haben die jungen Leute auch viele kleinere Dinge wie Tische und Stühle geschaffen. „Eine besondere Anforderung an das handwerkliche Geschick der Jugendlichen ist, dass alle Gewerke nicht nur transportabel und von hoher Festigkeit, sondern darüber hinaus auch so gestaltet werden müssen, als seien sie alt und benutzt“, erläutert Chmielewski.

Angeleitet werden die Mädchen und Jungen von Jutta Brinkmann (Varel, Holz), Karl-Heinz Bauermeister (Bockhorn), Karl-Dieter Misegaes (Zetel, Holz), Jörg Reents (Varel, Holz) und Ingo Janßen (Varel, Metall).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Veranstaltet wird das Freilichttheater am Dangaster Deich von dem Verein „Gaudium Frisia“. Wie dessen Vorsitzender Hans Fabian mitteilte, werde in den nächsten Wochen mit ersten Aufbauarbeiten begonnen. Karten für das Schauspiel können unter www-gaudium-frisia.de oder telefonisch unter 04451/868 435 bestellt werden. Direktverkaufsstellen sind in der Varel Touristik, Kurverwaltung Dangast, im Kulturbüro Neuenburg und in der Volksbank Jever.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.