• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Kultur

Kalauer und hübsche Wortspielerei

11.10.2010

SCHORTENS Das scheint die Tragik seines Lebens zu sein: Er sieht auch mit 36 noch aus wie ein kleiner Junge. Jeder Staubsaugervertreter fragt ihn an der Haustür: „Sind deine Eltern zu Hause?“ Und seine Wirkung als skurril schräger Poet des Alltags wird auch zunehmend als Ergüsse eines Weicheis wahrgenommen. Also ist es nur logisch, dass Christian Hirdes uns an dem Versuch teilnehmen lässt, es jetzt einmal auf die „harte Tour“ zu versuchen.

Wie schwer es ist, solch einen Imagewechsel vorzunehmen, wird deutlich, wenn ihm Sätze unterlaufen wie: „Ich bin ja nicht infantil – das passiert einfach so beim Lego-Spiel.“ Und außerdem muss da wohl einiges schief gelaufen sein in seiner Kindheit. Als er nicht mehr Blockflöte lernen wollte, entgegnete ihm seine Mutter: „Gut, ein halbes Jahr noch – dann lernst du Klavier.“ Immerhin kann er jetzt seine wortakrobatische Poesie am Flügel begleiten.

Schwindelig dichtet er das Publikum mit dem Gedicht über Lisa und ihre vier chinesischen Freundinnen Li, Si, Tsi und Tsu. Hat das nicht schon mal so ähnlich Heinz Erhard…?

Höchst amüsant seine Ausflüge in das Liebesleben der Eintagsfliegen. Da bekommt der Begriff „One Night Stand“ eine ganz neue Bedeutung. Und da das alles schon mal da gewesen ist, endet sein Versuch, einen richtigen Karnevalshit über Lebensmittel zu schreiben, mit dem Song über das X in der Buchstabensuppe, weil alle anderen Buchstaben nun mal schon für entsprechende Hits vergeben sind.

Und die harte Tour? Die war dann doch eher symbolisch vorhanden in Form eines nostalgischen Marshall-Verstärkers, der überwiegend ungenutzt auf der Bühne herumstand, oder in Sätzen wie: „Kapitalismuskritik möchte ich mehr in meinem Programm haben, weil ich glaube, dass es dafür einen Markt gibt.“

Es blieb bei netter Unterhaltung zwischen Kalauer und hübscher Wortspielerei, die da aufhörte, wo ein Heinz Erhard, Ingo Insterburg oder Georg Kreisler erst angefangen hätten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.