• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Kultur

Jugendfilmtage: Kinosaal statt Klassenzimmer

22.01.2015

Jever Lernen kann man nicht nur in der Schule, sondern auch im Kino: Das zeigt zumindest die Veranstaltung „Jugendfilmtag“, bei der vier ausgewählte Filme für Jugendliche gezeigt werden.

Die Jugendfilmtage sind ein Kooperationsprojekt des Filmservice-Centers Jever, des Stadtjugendrings, der Stadtjugendpflege, des Vereins Kinofreunde Friesland und der jeverschen Schulen. „Wir wollen den Jugendlichen zeigen, dass es nicht nur die großen Blockbuster gibt, sondern auch andere Filme, die wertvoll und spannend sind“, sagt Stadtjugendpfleger Detlef Berger.

die vier Filme der Jugendfilmtage

Summer of Dreams ist ein Musical über die Mädchen Milla und Elena, die Freundschaft schließen, als Milla sich für die gemobbte Elena einsetzt. Die beiden werden beste Freundinnen – bis ein Junge ins Spiel kommt...

Rhythm is it! ist ein deutscher Dokumentarfilm, der ein Tanz-Projekt mit Kindern und Jugendlichen zeigt, die Igor Stravinskys Ballett Le sacre du printemps einstudieren. Dabei zeigt der Film besonders die Entwicklung der jungen Menschen.

Dallas Buyers Club erzählt die Geschichte des AIDS-Patienten Ron Woodroof. Seine Lebenserwartung wird auf etwa 30 Tage eingeschätzt. Woodroof will die Diagnose nicht akzeptieren, flieht aus der Klinik und schmuggelt illegal Medikamente von Mexiko nach Texas.

Aufrüstung, Krieg und Befreiung in Wilhelmshaven und Jever 1933 bis 1949 und die Geschichte der 1. Polnischen Panzerdivision, ein 90 minütiger Dokumentarfilm, zeigt die NS-Aufrüstungs- und Kriegsgeschichte der Region und die Geschichte der polnischen Soldaten unter General Stanislaw Maczek, die als Teil der britischen Truppen im Mai 1945 Wilhelmshaven und Friesland befreiten.

Die Vorstellungen beginnen in den nächsten Monaten immer mittwochs jeweils um 18.05 Uhr und sind für die Öffentlichkeit gedacht. „Aber in der jeweiligen Woche davor, das heißt von Donnerstag bis Mittwoch, können Klassen individuelle Kinozeiten am Vormittag buchen und gemeinsam den Film sehen“, erklärt Kinobetreiber Hans-Joachim Döring. In den Filmen geht es von politischen Themen über gesellschaftliche Inhalte bis hin zu individuellen Problemlagen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Newsletter "kurz vor acht" der Nordwest Mediengruppe erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Den Start der Veranstaltung macht der Film „Summer of Dreams“ am 22. April, zum dem auch Regisseur und Drehbuchautor Niels Marquardt anwesend sein wird, gefolgt von „Rhythm is it!“ am 6. Mai. „Diese beiden Filme sind eher für Jüngere, Jahrgang 5 bis 7“, meint Berger. Der Film „Dallas Buyers Club“, der am 17. Juni gezeigt wird, ist dagegen ebenso für ältere Jugendliche gedacht wie der Film von Hartmut Peters und Heiko Pannbacker: „Aufrüstung, Krieg und Befreiung in Wilhelmshaven und Jever 1933 bis 1949 und die Geschichte der 1. Polnischen Panzerdivision“.

„Die Filme können dann vorher auch gut in den Klassen besprochen werden“, sagt Maike Rickmann von der Elisa-Kauffeld-Oberschule. „Diese Filme sind schon sehr anders, als die, die sich die Schüler sonst so ansehen.“ Deshalb seien die Filmtage so wichtig, fügt Detlef Berger hinzu. „So lernen die Jugendlichen, dass Kino nicht nur reine Bespaßung ist und hinter den Filmen oft eine wichtige Geschichte steckt“, meint Berger.

Der Eintritt für die Filme kostet jeweils 3,50 Euro. Die Anmeldungen der Vormittagsvorstellungen für Klassen nimmt Hans-Joachim Döring entgegen, unter Tel. 04461/ 5322 oder unter Tel. 04461/ 5822.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.