• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Kultur

GEMEINDEFEST: Kirche besteht seit 775 Jahren

12.06.2009

CLEVERNS Die Kirche zum Heiligen Kreuz und St. Petri in Cleverns feiert am Sonntag, 14. Juni, 775-jähriges Bestehen. Die ev.-luth. Gemeinde Cleverns-Sandel plant dazu ein großes Gemeindefest.

Eingeweiht wurde der einschiffige romanische Bau, der auf einer Wurt errichtet wurde, im Jahr 1234 – „damals natürlich als katholische Kirche“, sagt Cleverns’ Pastor Rüdiger Gehrmann. Belegt ist, dass 1359 Edo Wiemken der Ältere die Festungskirche im Krieg gegen Ostfriesland eingenommen hat. Mitte des 16. Jahrhunderts wurde Cleverns dann evangelisch, der erste evangelische Pastor war Albertus Siobrandus. Viel mehr ist über die Geschichte der alten Kirche allerdings nicht bekannt.

„Unsere Chronik reicht bisher 100 Jahre zurück, sie beginnt mit den Aufzeichnungen von Pastor Fritz Julius Schipper, der 1903 nach Cleverns kam“, sagt Gehrmann. Was in früheren Zeiten in und rund um die Kirche war, muss noch erforscht werden.

Chronik über 100 Jahre

Zum Gemeindefest am Sonntag wird die Chronik der letzten 100 Jahre Kirchengeschichte auf Stellwänden ausgestellt. Erinnert wird an Pastor Ado Duwe (1923 bis 1963), der 40 Jahre lang Pfarrer in Cleverns war, und an Pastor Heinrich Kittel (1965 bis 1973), der dafür sorgte, dass die verfallene Kirche wieder aufgebaut und grundlegend saniert wurde. Unter Pastor Harald Heyne (1983 bis 1997) rückte dann die Gemeindearbeit in den Vordergrund, zahlreiche Gruppen, u. a. der Kirchenchor, entstanden.

„Heute haben wir eine sehr aktive Gemeinde mit zahlreichen Gruppen“, sagt Hilde Janssen, stv. Vorsitzende des Gemeindekirchenrats. Und alle Gruppen beteiligen sich auch am Gemeindefest.

Das Fest beginnt um 10 Uhr mit einem Familiengottesdienst, den Blockflötenkreis, Kirchenchor und die Tanzgruppe der Landfrauen mitgestalten. Um 11 Uhr beginnt dann ein buntes Programm rund ums Gemeindehaus mit zahlreichen Vorführungen (siehe Infokasten).

Neben Speisen und Getränken gibt es zahlreiche Mitmachangebote vom Glücksrad über Bastelaktionen, Tattoos, Kirchenquiz und Nagelschlagen bis hin zum Bedrucken von Leinentaschen.

Förderverein informiert

Der Eine-Welt-Laden Jever und der Förderverein Kirche Sandel sind mit Ständen vertreten und die Feuerwehr stellt ein Fahrzeug aus. Auch die Pfadfinder aus Jever machen mit: Sie bauen im Pfarrgarten eine Jurte auf.

Das Gemeindefest endet um 16.30 Uhr mit einer Schlussandacht, die Pastor Dieter Herten und Diakon Michael Wechsler gemeinsam mit den Pfadfindern gestalten. Der Erlös des Fests kommt der Kirche zugute.

Programm des Gemeindefests zur 775-Jahr-Feier

10 Uhr: Familiengottesdienst

11 Uhr: Eröffnung des Gemeindefests

11.30 Uhr: Auftritt der Tanzgruppe der Landfrauen

12 und 15 Uhr: Marionettentheater „Famoso“ aus Sandel

13 Uhr: Kinderkirche

13.30 Uhr: Kirchenband „Hearing Fall“

15.30 Uhr: Platzkonzert des Posaunenchors Cleverns-Sandel

16.30 Uhr: Schlussandacht

Melanie Hanz Agentur Hanz / Redaktion Jever
Rufen Sie mich an:
04461 965311
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.