• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Kultur

Konzentration beim Vortanzen

10.11.2014

Varel Was Prinzengarden, Mariechen und Tanzpaare von Karnevalsvereinen außerhalb der närrischen Saison machen, war am Sonntag in der Sporthalle Obenstrohe zu bestaunen. Sie hatten neue Tänze einstudiert und ließen diese jetzt bewerten. Rund 250 Tänzerinnen und einige Tänzer waren mit ihren Familien und Freunden zur 38. Weser-Ems-Meisterschaft für Karnevalstänze und dem 2. Karneval-Verband-Niedersachsen-Cup angereist.

Viele Tänzer angereist

Schon zum zweiten Mal richtete die Karnevalsgemeinschaft Waterkant das Turnier aus. Das hieß für die vielen Helfer im Vorfeld, neben all dem Organisatorischen auch die große Bühne in der Sporthalle aufzubauen. Auf dieser traten die Akteure aus Wilhelmshaven, Braunschweig, Döhren, Lehe, Vechta, Hippstedt, Augustendorf, Oldenburg, Kornbeck und natürlich Dangastermoor auf. Die Sporthalle war zweigeteilt worden. In der einen Hälfte konnten sich die Tänzerinnen vor ihren Auftritten warm machen, in der anderen fanden die Auftritte vor dem Publikum und der Jury statt.

„Spektakulärer Sport“

Genauso konzentriert wie bei den Tänzerinnen und Tänzern ging es am Mischpult von DJ Bärnd zu, für alle Mannschaften musste die richtige Musik passgenau erklingen. Von den Teilnehmern wurden gemischte Garden, Tanzpaare, Gardetänze, Mariechentänze und Showtänze aufgeführt und von der Jury in unterschiedlichen Punkten, wie beispielsweise Aufmarsch, Uniform, Ausstrahlung, Schrittvielfalt, Darstellung und Exaktheit bewertet.

Narren haben noch viel vor

Die närrische Saison beginnt in Varel am Sonnabend, 15. November, um 15.11 Uhr im Vareler Brauhaus Hotel. In Begleitung von DJ Bärnd werden Mini-, Kinder-, Matrosen- und Prinzengarde mit ihren Tanzmariechen und Tanzpaaren den Auftakt gestalten.

Für den Karnevalsumzug am Sonnabend, 14. Februar, werden bereits Anmeldungen angenommen. Infos geben Lars Oberbeck (04451/809914) und Gudrun Uhr (Tel.04451/6610).

Der Bunte Abend ist am Sonnabend, 10. Januar, ab 19.11 Uhr im Tivoli.

Waterkant-Präsidentin Gudrun Uhr sagte: „Musik und Tanz sind Ausdruck der Lebensfreude.“ Und Bürgermeister Gerd-Christian Wagner bestätigte das. „Freude an der Bewegung und Spaß an karnevalistischer Tanzdarbietung sind die Triebfelder für diese spektakuläre Sportart“, sagte er.

Weitere Nachrichten:

Karnevalsgemeinschaft Waterkant

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.