• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Kultur

Theater: Kostüme entstehen in Neuenburg

27.07.2016

Neuenburg /Wiesmoor Die Schneiderei des Niederdeutschen Theaters Neuenburg hat einen weiteren Kostümauftrag erfolgreich zu Ende gebracht: Die Frauen haben die Kostüme für die Niederdeutsche Bühne Wiesmoor geschneidert, die am Donnerstag, 28. Juli, das niederdeutsche Schauspiel „Quade Foelke“ auf der Freilichtbühne aufführen wird.

Für „Quade Foelke“ standen etwa 180 Kostüme in Anlehnung an das 14. Jahrhundert auf der Agenda. Bereits existierende Kleidungsstücke wurden geändert, andere mussten neu angefertigt werden.

„Dem einen oder anderen Spieler fehlt noch eine Kopfbedeckung und einige kleinere Änderungen müssen auch noch vorgenommen werden, aber ansonsten bin ich sehr zufrieden“, sagt Modedesignerin Janneke Hülsebus. Die Wahl-Hamburgerin wurde bei ihrer Arbeit von Näherinnen der Schneiderei des Niederdeutschen Theaters Neuenburg unterstützt – eine Kombination, die 2012 beim Neuenburger Freilichtspiel „Graf Gerd, der Mutige“ und ein Jahr später bei „Kanaal“ in Wiesmoor schon hervorragend geklappt hat.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auf dem ausgebauten „Vereenshuus“-Dachboden sind die Näherinnen oft aktiv, berichtet Maice Renken. „Eigentlich sind wir schon wieder mit Arbeit für das Freilichttheater in Dangast eingedeckt, aber als Janneke uns fragte, ob wir wieder mit ihr zusammen nähen wollen, da haben wir alle schnell zugesagt“, sagt sie.

Das Geschichtsschauspiel „Quade Foelke“ erzählt das schillernde Leben von Foelke Kampana, das die Regisseurin Elke Münch aus Wilhelmshaven mit großen Emotionen auf die Bühne bringen will. Kampana war die Ehefrau des ostfriesischen Häuptlings Okko tom Brook und soll wegen angeblicher Grausamkeiten zu ihrem Namen „Quade Foelke“ gekommen sein. „Quade“ ist nämlich ein niederdeutsches Wort für „böse“.

Bei dem Freilichtspektakel stehen mehr als 50 Akteure aus Ostfriesland und Friesland auf der Bühne. Die Rolle der herzlosen Ostfriesin, die in dem Schauspiel von Helmut Saathoff in ein anderes Licht gerückt werden soll, wird von der Neuenburgerin Insa Bohlken gespielt. Außerdem spielen die Neuenburger Heiko Glowatzki und Rita Wilksen bei dem Stück in Wiesmoor mit.

Die Spieltermine sind jeweils um 20 Uhr: 28. und 30. Juli, 4., 5., 6., 7., 12. und 13. August. Am Sonntag, 31. Juli, findet eine Nachmittagsvorstellung um 15 Uhr statt.

Sandra Binkenstein Varel / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2503
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.