• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Kultur

Veranstaltungsreihe: Kriegstrauma wirkt in den Köpfen fort

26.03.2015

Varel „Frauenleben Wendezeiten“ heißt eine erfolgreiche Veranstaltungsreihe der Gleichstellungsbeauftragten Brigitte Kückens, die die Gesundheit zum Thema hat. Seit 1998 sind verschiedenste Aspekte der körperlichen und psychischen Gesundheit zum Thema gemacht worden. Im April beginnt der sechste Teil der Veranstaltungsreihe „Frauenleben“, und der steht unter dem Thema „Die langen Schatten des Krieges – Wunden der Nachkriegsgenerationen“. Den Auftakt macht ein Vortrag von Bettina Alberti unter dem Titel „Seelische Trümmer“ am Freitag, 10. April, 17 Uhr, im Kreisdienstleistungszentrum in Varel.

Haben die Veranstaltungsreihe vorbereitet: Rita Wilksen, Brigitte Kückens, Theresia de Jong und Nantke Ihnen (von links) BILD: Hans Begerow
Haben die Veranstaltungsreihe vorbereitet: Rita Wilksen, Brigitte Kückens, Theresia de Jong und Nantke Ihnen (von links) BILD: Hans Begerow

Zahlreiche Veranstaltungen geplant

Freitag, 10. April, 17 Uhr: Vortrag „Seelische Trümmer“, Vortrag Bettina Alberti und Eröffnung der Ausstellung „Kriegskinder – Begegnungen heute“ durch Landrat Sven Ambrosy (Kreisdienstleistungszentrum Varel, Karl-Nieraad-Straße 1)

Sonntag, 12. April, 17 Uhr: Erzählcafé „Der Krieg aus zweiter Hand“ mit Theresia de Jong (Café des Schulmuseums Bohlenbergerfeld, Wehdestraße 97)

Mittwoch, 15. April, 19 Uhr: „Wie Kriegserlebnisse auch heute noch in unseren Familien wirken können“, Sabine Tewes, Kreisdienstleistungszentrum Varel

Donnerstag, 23. April, 19 Uhr: Podiumsdiskussion „Spätfolgen des Krieges“, Leitung Sabine Schicke (Kreisdienstleistungszentrum Varel), mit sechs Teilnehmern

Mittwoch, 29. April, 20 Uhr: Film „Rama Dama“ (Zeli, Zetel)

Mittwoch, 6. Mai, 19 Uhr: Vortrag „Wenn die Seele vereist“ mit Dr. Thomas Brieden (Kreisdienstleistungszentrum Varel)

Begleitend zu den sechs Veranstaltungen wird im Dienstleistungszentrum eine Ausstellung „Kriegskinder – Begegnungen heute“ des Anne-Frank-Zentrums (Berlin) gezeigt. Sie wird ebenfalls am Freitag, 10. April, 17 Uhr im Dienstleistungszentrum von Landrat Sven Ambrosy eröffnet.

Thema der Vorträge, eines Films und der Ausstellung sind die Kriegskinder, ihre Kinder und Enkel. „Eine vergessene Generation, die den Krieg aus zweiter Hand erlebt hat“, sagt Autorin Theresia de Jong (Zetel), die selbst ein Erzählcafé zu dem Thema leitet (12. April, Schulmuseum). In den Köpfen, so die Autorin, wirke der Weltkrieg fort. Die Zeitzeugen hätten mit Leid und Schuld nicht umzugehen gewusst: „Schweigen, verdrängen, funktionieren“, seien die Maximen der Nachkriegszeit gewesen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Das habe zu Gefühlskälte und der Vererbung der Gefühle geführt. Und Mitorganisatorin Nantke Ihnen, Koordinierungsstelle Älter werden des Landkreises, spricht die Folgen an. Auswirkungen habe es auf die nachfolgenden Generationen gegeben, und selbst in den Pflegeeinrichtungen würden die traumatischen Folgen des Weltkrieges sichtbar.

Mitbeteiligt sind die Sozialpädagoginnen Traudel Klages (Jade) und Brigitte Richter (Sandkrug) sowie Familienberaterin Rita Wilksen (Zetel).

Hans Begerow Leitung / Politik/Region
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2018
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.