• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Kultur

KULTUR: Kunstakademie gründet sich in Dangast

28.03.2008

DANGAST Im Nordseebad hat sich jetzt die „Akademie Dangast“ gegründet. Vier Institutionen aus Dangast wollen Interessierten Kunsterlebnisse und -kurse am Jadebusen bieten und den Gedanken einer Kunstakademie wieder aufleben lassen. Beteiligt sind das Nationalparkhaus, das Kurhaus Dangast, die Galerie Hinck und das Franz-Radziwill-Haus in Dangast. Unterstützt werden sie von der Kurverwaltung Dangast und der Oldenburgischen Landschaft.

Schon in den 70er-Jahren hatte sich in Dangast die „Freie Akademie Oldenburg“ aus Düsseldorfer Schülern des Künstlers Josef Beuys gebildet. Und zuvor hatten bekanntlich die Brücke-Maler um Karl Schmidt-Rottluff ab 1907, der Maler Franz Radziwill ab 1922 und später der Fotograf und Maler Willy Hinck diese Tradition begründet. An diese Künstlertradition will die Akademie Dangast anknüpfen, erläuterte am Donnerstag Mitinitiatorin Konstanze Radziwill. Das Interesse an solchen Zeichen- und Malkursen sei vorhanden, haben die Akademie-Gründer im vergangenen Jahr bei den Veranstaltungen zu „100 Jahre Künstlerort Dangast“ festgestellt. „Wenn es in Dangast so eine Tradition gibt, gibt es auch Mal- und Zeichenkurse?“, haben Besucher im vergangenen Jahr gefragt.

Und noch eines: „Man greift nicht zu hoch, aber in Dangast ist Weltkunst entstanden“, sagte Konstanze Radziwill zur kunsthistorischen Bedeutung Dangasts. Darin bestätigen sie Dr. Michael Brandt, Geschäftsführer der Oldenburgischen Landschaft, und sein Stellvertreter Jörg-Michael Henneberg.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nun gibt es solche Kurse, vorerst vier Angebote hat die Akademie Dangast vorgelegt. Namhafte Dozenten mit Godelieb Friese, Ernst Volland, Hartmut Evers und Olaf Dinné sind gefunden. Als Anlaufpunkt dient den Dozenten und Kunstinteressierten (die Kurse sind auf zwölf Teilnehmer begrenzt) erst einmal die Kurverwaltung, wo im Dangast-Haus ein Raum als Atelier dient. Und zumindest ein Maltag der Kurse wird in den beteiligten Einrichtungen (Radziwill-Haus, Nationalparkhaus, Kurhaus und Galerie Hinck) stattfinden. Allerdings: „Wir brauchen einen festen Ort“, wünscht sich Konstanze Radziwill ein festes Künstlerhaus. Das Radziwill-Haus dient jungen Künstlern schon seit Jahren als Unterkunft – eine provisorische Lösung, aus der vielleicht mal etwas Beständiges für Dangast entsteht.

Kursangebot

Angeboten werden Wochenend- und Wochenkurse (16. bis 18. Mai; 30. Mai bis 8. Juni); 5. bis 14. September; 19. bis 21. September).

Als Referenten stehen Godelieb Friese, Bremen (30. Mai bis 8. Juni), Hartmut Evers, Wilhelmshaven (19. bis 21. September), Ernst Volland, Berlin (5. bis 14. September), und Olaf Dinné (Bremen, 16. bis 18. Mai) zur Verfügung.

Anmeldungen zu den Kursen bei der Kurverwaltung Tel. 04451/911432.

Hans Begerow Leitung / Politik/Region
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2018
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.