• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Klarer Wahlsieg für Rot-Grün  – CDU historisch schwach
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 2 Minuten.

Liveblog Zur Hamburger Bürgerschaftswahl
Klarer Wahlsieg für Rot-Grün – CDU historisch schwach

NWZonline.de Region Friesland Kultur

Lustige Jagd nach bunten Eiern

18.04.2017

Jeverland Die knapp 2000 bunten Ostereier, die das Team des FSV Jever um Guido Jaskulska und Tobias Wichmann von Edeka auf dem Sportplatz an der Jahnstraße versteckt hatten, waren schnell gefunden: Erstmals hatte der FSV eine große Eiersuche organisiert – und die rund 80 Kinder hatten Spaß. Denn der Rasen war nicht allzu kurz, so dass die Eier gar nicht so leicht zu finden waren. Einige Eier wurden auch unter Hütchen und an den Toren versteckt. „Toll“, fand Lilli Kruse, die beim FSV kickt.

Auch Guido Jaskulska strahlte: „Den Kindern sollte eine schöne Veranstaltung geboten werden. Die große Ostereiersuche im Schlosspark gibt es ja leider nicht mehr. Aber hier auf dem Fußballplatz haben wir den Vorteil, dass keine Blumenbeete zertrampelt werden können. Und das Wetter, hat auch mitgespielt.“

Bei 2000 Eiern und 80 Kindern blieb für jeden eine Riesen-Menge: Auch die Kicker Ben Luca, Rieke und Tyler bekamen eine gehörige Portion ab.

Die Eiersuche gehört auch in Sande und Minsen zu Ostern: So hatte der Bürgerverein Sande wieder Unmengen an gekochten und Schoko-Eiern rund um den Marienturm Altmarienhausen versteckt. Und etwa 40 Kinder stürmten um genau 14 Uhr das Gelände.

Mit Feuereifer war die kleine Luisa Strutz unterwegs und brachte jedes Fundstück zu Papa Patrik ins Körbchen. Manchmal musste der Papa ihr auch einen Tipp geben, wenn sie im hohen Gras gar nicht bemerkt hatte, dass sie gerade an einem schönen Ei vorbeigelaufen war.

Weitaus zügiger ging die Suche bei den Größeren: Sie hatten sofort erkannt, dass die Streuobstwiese am meisten Erfolg versprach. Und so hatten sie auch schnell ihr Kontingent gefunden.

In Minsen hatte die Dorfgemeinschaft 300 Eier im Gras des Sportplatzes versteckt. Und zwischen den Kindern hoppelte Osterhase Lorenz und verteilte zusätzliche Süßigkeiten.

Video

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.