• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Kultur

Flegelbeer: Männer proben Lieder und das „Drinken laten“

10.02.2014

Waddewarden De Frücht sünd in letzt Harfst all inforhn, de Weit steiht bi Walter in Schür in’t Hock, dat Reetschop is up Schick brocht un de Leeder instodeert, verteel Baas Enno Janssen van de Wadd’warder Gesangslü. Int Sool vant Wadd’warder Hoff drepen sick de Mannslüd, üm dat Flegelbeer to besnaken.

Wiel de Wadd’warder nich so en groten Sool hebt, um de Lüd to bargen, wart dat Flegelbeer in Sillenstä fiert. Se kreegn ok den neen Flegelbaas van Wadd’warden Hermann Wilken to sehn de vorweg all düchtig belovt wor. He hett dar regern bi dat Flegelbeer in veer Wäk.

„Wi kamt tosamen un wi verstaht uns“, zitierte Flegelbeer-Obmann Bernhard Eden das Motto zum Flegelbeer und erinnerte daran, dass es dabei nicht nur um die Sangeskunst, sondern auch um die Bewahrung der plattdeutschen Sprache und Kultur geht. Eden verbreitete auch Optimismus, waren doch in diesem Jahr von den Chören aus Sillenstede, Horumersiel, Waddewarden, Hohenkirchen und Carolinensiel 44 Sänger gekommen, zehn mehr als im Vorjahr.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Danach ertönte vielstimmig der Deutsche Sängergruß „Grüß Gott mit hellem Klang“ und für das Flegelbeer am Sonnabend, 8. März, ab 20 Uhr im Sillensteder Hof wurde auch das „Drinken laten“ geübt.

Weil die Oldorfer und Wüppelser auf das Flegelbeeer als Abschluss der jährlichen Dreschzeit nicht verzichten wollten, richteten sie 1880 das erste Flegelbeer als Dorffest aus. Immer mehr Männerchöre aus den benachbarten Orten schlossen sich an, um gemeinsam zu feiern. So entstand ein Brauchtumsfest, das es nur im Jeverland gibt und als 134. Flegelbeer gefeiert wird.

Nicht so alt ist das Updrögt-Bohnen-Essen, das zum Abschluss der Flegelbeer-Vorbesprechung gereicht wird. In den 1960er Jahren war Anna Berger Wirtin im „Oldorfer Baum“ und bei der Flegelbeer-Vorbesprechung in ihrem Gasthaus fragte Flegelbaas Siebelt Tammen aus Hohenkirchen, was sie denn zu Mittag gekocht habe. Von den Updrögt Böhnen bekam er eine Mahlzeit mit nach Hause und war davon so begeistert, dass es seitdem Traditionsessen ist.

Doch die Bohnen für dieses Essen zu bekommen, wird für das Gastwirtsehepaar Demker immer schwieriger. Im Jeverland sind reife Buschbohnen, die auf ein Bohnenband aufgereiht und an der Luft getrocknet werden, kaum noch zu haben. Zufällig haben Demkers bei Bauer Bischoff in Victorbur bei Aurich eine langfristige Einkaufsmöglichkeit gefunden.

Nach gutbürgerlicher Art gekocht und dekorativ angerichtet, war dieses traditionelle Bohnengericht wieder ein Augen- und Gaumenschmaus und eine deftige Unterlage für Bier und Korn.

UMFRAGE
Machen Sie mit beim großen Friesland-Check. Was gefällt Ihnen an Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.