• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Kultur

Stadtjubiläum: Mal sittsam, mal schwelgend

31.08.2011

JEVER „Kleider machen Leute“ – so könnte das Motto der modischen Zeitreise, die am Sonnabend, 17. September, im Schlossmuseum Jever stattfindet, lauten. Beginn ist um 17 Uhr. Bis in die Abendstunden hinein verwandelt sich das Schloss in einen Laufsteg. Anlass ist das Jubiläum

An verschiedenen Stationen gibt es einen Streifzug durch die Modegeschichte – von barocker Kleidung bis zu aktueller Abendgarderobe, berichtet Museumsleiterin Professor Dr. Antje Sander, die selbst Mode aus den 1960er Jahren tragen wird. Auch die Besucher seien herzlich eingeladen, ihren Kleiderschrank nach alten Schätzen zu durchstöbern und diese am „Modetag“ im Schloss Jever der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Die modische Zeitreise ist ein Kooperationsprojekt des Schlossmuseums und Gewerbetreibender in Jever. Beteiligt sind das Modegeschäft Renate Janßen, Brillen Babatz, Hermann Lange, Le Figaro und das Kosmetikstudio Hautgefühl. Gemeinsam mit der Modesammlerin Friedeburg Niemann-Winterstein aus Wilhelmshaven haben sie das Konzept erarbeitet. Der Grafiker und Künstler Andreas Reiberg aus Horumersiel, der das offizielle Jubiläumslogo entworfen hat, lieferte auch die Entwürfe für Plakate und Postkarten. „Diese Zusammenarbeit war sehr fruchtbar“, betont Antje Sander.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zwischen 17 und 21 Uhr werden im Schloss unter dem Motto „Maria blickt durch“ Brillen im modischen Wandel präsentiert. Das Programm umfasst zudem aktuelle Abendmode („Maria geht aus“), Infos zur Fächersprache („Maria wedelt“), Mode der 1960er bis 1980er Jahre („Maria rockt“), barocke Mode („Maria schwelgt“), Empire- und Biedermeiermode („Maria sittsam“) sowie Mode der 1950er Jahre („Maria baut auf“). Ab 18.30 Uhr findet unter dem Motto „Maria flaniert“ im Audienzsaal eine Modeschau mit aktueller Abendmode und ab 20 Uhr eine Reise durch 60 Jahre Modegeschichte statt.

Zudem werden im Schlossmuseum Mitarbeiter Ausstellungsstücke erklären, die mit der Geschichte der Mode zu tun haben. Die Kosmetikerin Claudia Klinkert vom Kosmetikstudio Hautgefühl bietet an ihrem Stand eine Make-Up -Beratung an.

Auf dem Schlossplatz stellt der Automobilclub Wittmund/Friesland Oldtimer aus, Kinder können in der Dachkammer des Schlosses die Ratte Remmer modisch gestalten. Ab 21.30 Uhr gibt es eine Serenade.

Eintrittskarten für die historische Modeschau können für 7,50 Euro beim Schlossmuseum und bei allen beteiligten Gewerbetreibenden erworben werden. Kinder haben freien Eintritt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.