• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Kultur

Freizeit: „Malen gibt mir immer sehr viel“

11.01.2012

ZETEL „Kreativ war ich schon immer. Ich habe zum Beispiel Lampen gebastelt und mich viele Jahre mit Seidenmalerei beschäftigt. Aber gemalt habe ich vorher noch nie.“ Das sagt Waltraud Schulze aus Zetel. Mittlerweile ist sie schon seit fast sechs Jahren Mitglied in der Malgruppe „Paletta“, und fünf ihrer Werke mit Acrylfarben auf Leinwand sind derzeit in der Ausstellung der Malgruppe im Vereenshuus Neuenburg zu sehen.

Den Anstoß zur Malerei haben ihre Kinder ihr gegeben: Sie schenkten ihr 2005 einen Malkursus bei der Künstlerin Sonja Wachter in Neuenburg. Schnell kamen ihr im Kursus nicht nur die Stunden – auch der ganze Kursus zu kurz vor. Als Lisa Junker, Renate Kühn und Wiebke Bruns sich dann zur Malgruppe zusammenfanden und Kyra Kleemann dafür begeistern konnten, stieß auch Waltraud Schulze schnell dazu. „Mit der Zeit sind immer mehr hinzugekommen. Es ist eine sehr tolle Gruppe, wir verstehen uns super. Wir malen alle anders, aber jeder hilft jedem. Und man kann sich auch was sagen.“ Das alles schätzt die 65-Jährige an der inzwischen 15-köpfigen Gemeinschaft.

Die Idee ihrer Kinder für das Malen kam damals nicht von ungefähr. 1993 ist Waltraud Schulzes Mann gestorben, 2004 ihr späterer Lebensgefährte. Beim Malen kommt sie zur Ruhe. „Man ist beschäftigt – und grübelt nicht so viel.“ 2009 starb dann auch noch einer ihrer Söhne an Krebs. „Das Malen gibt mir sehr viel“, sagt Waltraud Schulze. „Es hat mir in der schweren Zeit viel gegeben. Auch die Gruppe hat sehr geholfen. Man hat etwas, wo man hingehen kann, wo man reden kann. Das macht sehr viel aus.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Gebürtig aus Cäciliengroden, hat die gelernte kaufmännische Angestellte später viele Jahre in Horsten gelebt und 25 Jahre lang ein Geschäft in Sande geleitet, aus dem sie sich 2000 zurückzog. Damals fehlte es ihr oft an Zeit für Hobbys, sie hat fünf Kinder großgezogen. „Jetzt freuen sich die Kinder auch, dass ich malen gehe.“

Waltraud Schulze malt abstrakt, mit Acryl. „Aquarell ist nicht so mein Ding“, sagt sie. Sie bevorzugt kräftige, leuchtende Farben, am liebsten Gelb, Orange und Rot – „obwohl Blau eigentlich meine Lieblingsfarbe war.“ Es gibt aber auch Zeiten, in denen sie „keinen Dreh“ zum Malen findet. „Da mache ich mir keinen Druck“, erklärt sie.

Nur zu zeichnen, das traut sie sich bislang nicht. Da würde angeblich ihr neunjähriger Enkel schon mit dem Kopf schütteln.

Eines ihrer Werke hängt in der Praxis ihres Hausarztes, ein anderes in den Räumen ihres Zahnarztes. Den Himmel an der Decke des Modellbau-Ladens ihres Sohnes malte sie auch, und Bekannte von ihr besitzen ebenfalls Bilder von ihr. Auf Bestellung hat sie bisher aber nur einmal gearbeitet. „Das mache ich nicht mehr“, betont sie. „Ich male lieber aus freien Stücken.“

Anke Wöbken Varel / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2504
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.