NWZonline.de Region Friesland Kultur

Meisterin, Pariser Flair und Kaufhaus

22.11.2005

Ihre Meisterprüfung in der Selbstverteidigungsdisziplin Anti-Terrorkampf hat Ana-Christina Vizcaino-Diaz in Bochum absolviert. Die 18-jährige Abiturientin aus Rastede trainiert seit 1998 im Studio der Selbstverteidigung (SDS) Varel unter Anleitung von Frank Kramer (4. Dan ATK). Zu ihren sportlichen Erfolgen zählen u. a. ein erster Platz bei den BAE Open Champions 2001, 2002 im Bereich Selbstverteidigung, sowie der Vize-Meistertitel im Bereich „Kata“ 2002 und 2004. Auch im Jiu-Jitsu-Wettkampf bei offenen deutschen Meisterschaften erkämpfte sie erste Plätze. Während ihrer Vorbereitung wurde sie von ihrem Trainings- und Prüfungspartner Ole Luck (1. Dan ATK ) tatkräftig unterstützt. 14 Schwarzgurt-Prüfungen wurden seit Bestehen des SDS Varel von 1997 mit Erfolg vor den Prüfungskommissionen abgelegt.

Ausgesprochen zufrieden zeigten sich die Veranstalter der Ausstellung „Kunst, Schmuck, Mode, Design und Wein“ im ehemaligen Konen-Haus in Varel. „Wir haben viele Gespräche geführt – und auch einiges verkauft“, sagte Kürschnermeister Wolfgang Bräunlich (Dangastermoor), der mit Ehefrau Anne Bräunlich Mode in Pelz und Leder präsentiert hatte. „Es war wichtig für uns,. dass wir hier Sachen gezeigt haben, und was man damit machen kann“, sagte Bräunlich. Auch Galeristin Inge Streithorst, die Einrichtungsgegenstände und Accessoires gezeigt hatte, war zufrieden: „Das Publikum war begeistert.“ Und Hans-Jürgen Streithorst wies darauf hin, dass für die Besucher offenbar keine Hemmschwelle zu überwinden war.

„Das war eine blendende Idee“, fand auch Marianne Hansing vom Vareler Weineck, wo Weine, Spirituosen und Feinkostartikel angeboten wurden. Edle Schokolade war dort übrigens der Renner. Und Uhrmachermeister Ihno Fleßner konnte sich vor Anfragen kaum retten. Er hatte am Sonntagnachmittag Uhren eingeschätzt und begutachtet. Größtenteils Taschenuhren hatten die Besucher mitgebracht, die sogar Wartezeiten in Kauf nehmen mussten. Blieb den Wartenden der Blick auf die Bilder von Edmund Scholz, der auch einige seiner Werke verkaufte. Nachgefragt wurden vor allem seine Dienste als Porträtmaler.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Alle Aussteller lobten die Immobilie, das Konen-Haus, und bedauerten wie die Besucher deren Leerstand. „Ganz viele zeigten sich traurig, dass das Gebäude leersteht“, sagte Marianne Hansing. Und nicht wenige Besucher stimmten wie die Aussteller darin überein, dass das ehemalige Modehaus ein gutes Kaufhaus mit mehreren Nutzern abgeben könnte. Zu den Besuchern der Veranstaltung zählten auch Günter Dieball, geschäftsführender Gesellschafter der Papier- und Kartonfabrik, Rotary-Präsident (und ehemals Airbus-Manager) Gerhard Eisen und Ratsvorsitzender Karl-Heinz Funke. Alle zeigten sich sehr angetan von den Nutzungsmöglichkeiten des Hauses und ermutigten die Organisatoren zum Weitermachen.

Vive la France" hieß das Motto des diesjährigen Jagy-Abends, den Schüler und Lehrkräfte des Jade-Gymnasiums nun bereits zum dritten Mal mit viel Freude, Professionalität und erfrischendem Einfallsreichtum für Eltern und Freunde vorbereitet hatten. Die ausgefallene Modenschau „Haute Couture recyclée“ – natürlich mit Eigenkreationen – rang sogar „Karl Lagerfeld" (eigenlich war's der Hausmeister) Respekt ab. Weitere Höhepunkte des Abends: Can Can, Cabaret, Varieté, Magie, Freestyle-Acrobatic und vielen weiteren Leckerbissen – auch musikalischer und kulinarischer Art. Kein Wunder, dass die 240 Karten in Windeseile vergriffen waren.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.