• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Kultur

Mit Maskottchen durch Varels Straßen

12.02.2015

Varel Sie sind am Maskottchen zu erkennen, das auf dem Frontlader mitfährt: die fröhliche Karnevalstruppe des KBV Langendamm-Dangastermoor. In diesem Jahr sind sie zum fünften Mal dabei und warten mit einer Überraschung auf. Bislang kennen die Zuschauer des Karnevalsumzuges die Boßeler als Schlümpfe oder als Gruppe, die in ihren Trainingsanzügen und mit einem bunt geschmückten Wagen im Umzug Werbung für den Boßelsport machte.

Jugendwart Frank Bäckermann erinnert sich an die Anfänge vor fünf Jahren: „Wir hatten eine Jugendabteilung gegründet und wollten den Kindern etwas bieten“, sagt er, „nur mit Boßeln hält man die Kinder nicht“. Da Bäckermann eine karnevalistische Ader hat, entschied man, beim Umzug der KG Waterkant mitzumachen. Der Verein hatte das Glück, das ihm ein alter Anhänger gestiftet wurde, der jetzt jedes Jahr im Umzug dabei ist.

Straße gesperrt

Der Umzug startet um 13.11 Uhr in Dangastermoor beim Vareler Brauhaus-Hotel und damit etwas früher als in den Vorjahren. Wegen des Aufstellens der Umzugswagen im Ilexweg und der Krambeerenstraße sowie im Tangermoorweg wird die Straße Zum Jadebusen (die nach Dangast führende Kreisstraße) ab 12 Uhr gesperrt. Dangast-Besucher und Autofahrer mit Ziel Varel sollten dann über die Grodenchaussee ausweichen.

65 Gruppen haben sich bei Organisator Lars Oberbeck gemeldet. Sie werden über die Straße Zum Jadebusen, Bockhorner Straße (B 437), Waisenhausstraße, Hagenstraße, Achternstraße, Brahmweg und Schlossplatz zur Windallee fahren.

Auf dem Schlossplatz findet die obligatorische Schlüsselübergabe statt. In Begleitung von Bürgermeister Gerd-Christian Wagner begeben sich die Narren der Karnevalsgemeinschaft Waterkant vom Rathaus zur dort aufgestellten Bühne.

Von Anfang an dabei ist das Maskottchen, das auf dem Frontlader mitfährt. In den ersten beiden Jahren waren 20 Kinder und einige Betreuer dabei, auf Verkleidung wurde verzichtet, die Kinder liefen in ihren Trainingsanzügen mit. Beim dritten Umzug musste etwas Anderes her, entschied der Verein. Marga Bäckermann nähte 35 weiße Schlumpfmützen und die Kinder kleideten sich ganz in Blau. Im Jahr danach reichten die Mützen nicht mehr, Cathrin Niebuhr musste neue nähen.

Sie kümmert sich auch in diesem Jahr gemeinsam mit Bianca Helmke um die Ausstattung der Umzugsteilnehmer. 30 Kinder und 15 Erwachsene werden am 14. Februar dabei sein und haben sich für das fünfte Jahr etwas Besonderes ausgedacht. Der Boßelerverein wird in diesem Jahr unter dem Motto „Weltmeister der Straße“ am Umzug teilnehmen.

Mehr wird jedoch noch nicht verraten, und die Boßeler freuen sich, wenn am Sonnabend viele Vareler am Straßenrand stehen und den Umzug verfolgen. Der Karnevalsumzug 2015 wird der bislang größte sein, den die Karnevalsgemeinschaft „Waterkant“ Dangastermoor je organisiert hat. 65 Gruppen und Wagen werden am Sonnabend, 14. Februar, erwartet.

Die große Bühne wird in diesem Jahr auf dem neu gestalteten Schlossplatz aufgebaut. Ab 14.15 Uhr wird dort dem närrischen Volk mit einer Show der „Spaßmakers“ bis zum Eintreffen des Karnevalsumzuges ordentlich eingeheizt.


Spezial unter   www.nwzonline.de/karneval-varel 
Traute Börjes-Meinardus
Varel
Redaktion Friesland
Tel:
04451 9988 2502

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.