• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Kultur

KUNST: Mit rotem Ei und Hexentanz

26.08.2006

SCHORTENS SCHORTENS - Ein großes Kunstspektakel steigt vom 3. bis 10. September im Klosterpark Schortens. 21 Künstler aus der Region präsentieren in einer großen Open-Air-Kunstausstellung mit dem Titel „LandArt“ 29 Objekte. Die Installationen, Skulpturen und Objekte sollen den Klosterpark in einen künstlerischen Erlebnisraum verwandeln, so das Ziel.

Schirmherr der Veranstaltung ist Niedersachsens Kultur-Minister Lutz Stratmann. Veranstalterin der „LandArt“ ist die Stadt Schortens. „LandArt bedeutet nicht einfach Kunst unter freiem Himmel, vielmehr sollen Natur, Raum, Vegetation, Park und die künstlerischen Objekte ineinander greifen und gemeinsam wirken“, betont die Schortenser Künstlerin Brigitte Schmitz.

Weiteres Ziel von „LandArt“ ist, in einer Dokumentation in Form eines Katalogs die Ausstellung festzuhalten. Dank der Hilfe von Sponsoren konnten die Gesamtkosten für das Projekt in Höhe von 8000 Euro, davon 5000 Euro für die Erstellung des Katalogs, aufgebracht werden. Bei einem Gespräch im Atelier im Klosterpark stellten einige der 21 Künstler ihre Arbeiten bereits jetzt der Öffentlichkeit vor.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

So wird Sigrid Bahrenburg mit einem Objekt in Form eines eiförmigen Ovals aus rotem Ziegelmehl vertreten sein, das sie auf eine Grasfläche aufbringt. „Dieses Ei symbolisiert den Ursprung des Lebens“, so die Künstlerin. Außerdem wird sie Textfahnen mit Schriften berühmter Schriftsteller in einen Baum hängen.

Hella Frerichs ist mit ihrem „Hexenring“, einem Ring aus Reisigbesen um eine alte Eibe, vertreten. „Mit dem Hexenring möchte ich verdeutlichen, dass nicht nur christliche Ereignisse im Klosterpark stattfanden“, erklärt sie.

Ausstellen werden außerdem Winfried Baar, Helga Drenhaus, Dirk-Agge Bothe, Anne Dück von Essen, Hartmut Evers, Peter Geithe, Angelika Glaub, Renate Groh, Dagmar Hauswald, Margareta Hihn, Christa Marxfeld-Paluszak, Bernd Nöhre, Axel Schenker, Brigitte Schmitz, Marion Schweer, Thorsten Schütt, Jürgen Wild, Roland Wolff und Leonhard Wübbena.

Wer sich für eine Führung durch die Ausstellung interessiert, kann sich bei Brigitte Schmitz unter Tel. 04461/ 8544 melden.

Künstler bieten Führungen durch die

Freiluft-

Ausstellung an

Thomas Neunaber Barßel/Saterland / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2902
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.