• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Kultur

Mit Schwung und Geselligkeit

13.10.2008

Von Christoph Koopmeiners

Frage: Frau Metz, Standard und Latein lernt schon jeder Jugendliche in der Tanzschule. Wie sind Sie zum Volkstanz gekommen?

Metz: Ich bin Sport- und Gymnastiklehrerin und habe schon in meiner Ausbildung Volkstänze gelernt und musste sie auch anderen beibringen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Frage: Seit wann gibt es die Volkstanzgruppe im Heimatverein Varel?

Metz: Die Volkstanzgruppe „Rund ümto“ existiert seit 1985. Die Kindergruppe „Danzmüüs“ gibt es jetzt seit 20 Jahren.

Frage: Was begeistert Sie am Volkstanz?

METZ: Das Temperament, der Schwung und die Geselligkeit, dass wir mit vielen anderen Gruppen auf der Welt viele Tänze gemeinsam tanzen können, ohne dass wir jeden Abend vorher dafür üben müssen. Wir gehen hin, und jeder kennt seine Sachen: Squaredance wird in Amerika genauso getanzt wie bei uns. Man kann einfach mitmachen, man ist dabei und ist überall willkommen.

Frage: Wie viele verschiedene Tänze beherrscht die Vareler Volkstanzgruppe?

Metz: In den vergangenen 23 Jahren haben wir an die 50 Tänze eingeübt.

Frage: Wie oft tritt die Volkstanzgruppe im Jahr auf?

Metz: Im vergangenen Jahr waren es so 25-mal – bei Hochzeiten, bei befreundeten Volkstanzgruppen, beim Frühlingsfest, beim Hafenfest und beim Kürbisfest sind wir gerne dabei. Dieses Jahr waren wir auch beim Bundesvolkstanztreffen. Das war besonders interessant.

Frage: Wie sieht es mit Nachwuchs aus?

Metz: Wir freuen uns über jedes neue Mitglied, das Lust zum Tanzen hat, sowohl bei den Erwachsenen als auch bei den Kindern. Für Grundschulkinder gibt es am kommenden Mittwoch einen Schnuppernachmittag von 15 bis 17 Uhr in der Gaststätte „Zum schwarzen Ross“ an der Mühlenstraße. Die Erwachsenen tanzen dort jeden Mittwoch um 20 Uhr.

Die Volkstanzgruppen „Rund ümto“ und „Danzmüüs“ im Heimatverein Varel sind am Sonntag beim Kürbisfest aufgetreten. Monika Metz ist die Vorsitzende der Volkstanzgruppen und äußert sich über diese Form der Freizeitgestaltung.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.