NWZonline.de Region Friesland Kultur

Konzert: Mit viel Witz und Charme in die Herzen gesungen

14.10.2014

Jever Die Herzen der Jeveraner und die der Gäste aus dem Umland eroberte der Frontmann der Band „Beckmann & Band“ Reinhold Beckmann schon mit seiner Begrüßung: „Moin Jever“, rief der Sänger, und betonte, dass er weiß, wie man „Jever“ richtig ausspricht – nicht etwa „Jewa“, sondern mit dem Vogel-V. Damit sammelte er erste Sympathiepunkte.

Beckmann, bekannt als Sportmoderator und Fernseh-Talker, kann auch singen – und das zeigte er mit seiner Band am Sonntag im Lokschuppen. Präsentiert wurde das Konzert von der Landessparkasse zu Oldenburg (LzO). Mit „Merle Perle aus Brake“, „Sei mein Lächeln“ oder „Bremen“ spielte die Band um Beckmann selbst geschriebene deutsche Songs, die von melancholischem Pop über rhythmischen Blues bis hin zu fetzigen Folklore-Klängen reichten.

Beckmann präsentierte sich als redegewandter Profi: Passend zu seinen Liedern erzählte er humorvolle Geschichten, wie etwa die über seine erste große Liebe, die äußerst gut gebaute Charlotte: eine Metzgersfrau, die ihm als Kind täglich eine Scheibe Schinkenwurst spendierte.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Mit dem beliebten Thema über die Eigenarten von Männern und Frauen hatte er das Publikum sofort auf seiner Seite. So waren die Geschichten zwischen den Liedern und einige humorvolle Textpassagen durchaus unterhaltsam, doch dem Großteil der Liedtexte mangelt es an Originalität. Trotzdem war der Auftritt insgesamt gelungen und sorgte für gute Unterhaltung beim Publikum.

Die äußerst gut besetzte trug dazu erheblich bei. Es spielten Andreas Dopp (Gitarre), Thomas Biller (Kontrabass), Helge Zumdieck (Schlagzeug) und Jan-Peter Klöpfel (Keyboard, Trompete, Akkordeon). Hinzu kam das besondere Ambiente im Lokschuppen.

Zum Abschluss bekam die Band etwas, das schon lange die Herzen der Jeveraner erobert hat: Ein Glas echtes Jever-Bier für jeden.

Antje Brüggerhoff Agentur Hanz / Redaktion Jever
Rufen Sie mich an:
04461 965312
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.